Uncategorized

Die Wahrheit

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: 1. Auflage (29. August 2016)
  • Bewertung: 4 von 5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-3442754922
Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …
Ein excellentes Buch aus der Feder von Melanie Raabe. Es war wirklich ein kurzweiliger Rausch. 
 Vor sieben Jahren ist Sarahs Mann verschwunden, sie hat schon fast mit der Vergangenheit abgeschlossen doch nun taucht ein Mann auf der behauptet ihr Ehemann zu sein, doch sie erkennt ihn nicht, denn er ist ein Fremder und Sarah muss mitspielen wenn ihr ihre heile Welt wichtig ist. Sie kann sich an niemanden wenden, stattdessen muss sie sich fragen was mit ihrem Philipp passiert ist und wie dieser Mann sich für ihn ausgeben kann. Für den Leser ist das Ganze ein Mysterium, ich konnte mir beim Lesen keinen Reim darauf machen was geschehen ist. Zunächst beginnt die Fahrt leicht und man ahnt nicht auf was es am Ende hinausläuft. Auf emotionaler Ebene ist das Ganze wahnsinnig gut beschrieben, sodass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Ich fieberte beim Lesen mit Sarah, auf sie heil aus dem Ganzen raus kommt.
Die Geschichte ist großartig erzählt, ein flüssiger und fesselner Schreibstil konnten mich fast vollends überzeugen. Das Ende war leider nicht ganz mein Fall aber ich fand es wahnsinnig gut konstruiert, ich wurde komplett mitgerissen. Leider muss ich sagen, dass ich Die Falle ein Tickchen besser fand. Mir fehlte einfach am Anfang die Spannung ein wenig. Melanie Raabe kann großartig schreiben, was sie hiermit eindrucksvoll bewiesen hat. Die Auflösung und wie logisch doch alles danach scheint ist eine Meisterleistung. 

Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply