Timos Gedanken

Luxusproblem eines Lesers – Die Qual der Wahl

 

Herzlich Willkommen auf rainbookworld.de

Currently Reading, hach ja ein sehr lustiges Thema. Ich bin kein Entscheidungsfreudiger Mensch und deswegen habe ich da ein paar Grundprinzipien an die ich mich (manchmal) halte.

Grundsätzlich bekomme ich, wie viele andere Blogger auch Rezensionsexemplare, manchmal unangefragte, aber häufig welche die ich auch lesen möchte. Normalerweise hat der kleine Rezensionssub Vorang, allerdings kann es auch zu einigen Komplikationen kommen. Ich denke jeder Leser wird diese kennen.  Eine Empfehlung eines Kollegen: Wenn das Buch mich wirklich direkt anspricht, dann will ich es meistens direkt lesen. Ich lese grundsätzlich das worauf ich gerade Lust habe. Spricht mich ein 600 Seitenbuch nach 30% nicht an, breche ich es ab. Das Buch kann ab Seite 512 noch so überzeugend sein, dann suche ich mir ein neues kurzweiliges CR aus ,um in keine Leseflaute zu fallen. Dann gibt es noch das Problem, „ich entdecke gerade ein Buch und muss es unbedingt haben“ Wer kennt es nicht, man scrollt gemütlich durch Instagram und direkt springt einem ein Buch ins Auge. So war das bei mir mit „To Kill A Kingdom“ von Alexandra Christo aus dem britischen Hot Key Books Verlag. Auf der Leipziger Buchmesse wurde mir vom neuen Fantasytitel von dtv Junior berichtet und nun ja es klang so gut, dass ich nicht auf die deutsche Version warten wollte weswegen mein aktuelles  CR unter anderem „To Kill A Kingdom“ ist. Jetzt da ich es selbst besitze, fällt es mir immer mehr bei britischen oder amerikanischen Buchbloggern auf. Die Geschichte klingt auch wirklich interessant.

Nicht nur das düstere Cover konnte mich catchen, sondern auch der Klappentext. Es ist was anderes, ich habe noch nie von dieser Thematik etwas gelesen und mein lokaler Buchhändler hatte es auch vorrätig und dann war es um mich geschehen…. es musste mitkommen.

Klappentext:

Dark and romantic YA fantasy for fans of Sarah J Maas – about the siren with a taste for royal blood and the prince

 

Princess Lira is siren royalty and the most lethal of them all. With the hearts of seventeen princes in her collection, she is revered across the sea. Until a twist of fate forces her to kill one of her own. To punish her daughter, the Sea Queen transforms Lira into the one thing they loathe most – a human. Robbed of her song, Lira has until the winter solstice to deliver Prince Elian’s heart to the Sea Queen or remain a human forever. The ocean is the only place Prince Elian calls home, even though he is heir to the most powerful kingdom in the world. Hunting sirens is more than an unsavoury hobby – it’s his calling. When he rescues a drowning woman in the ocean, she’s more than what she appears. She promises to help him find the key to destroying all of sirenkind for good. But can he trust her? And just how many deals will Elian have to barter to eliminate mankind’s greatest enemy?“

Am Vorabend hatte ich aber erst ein anderes Buch begonnen. Ich habe es mir gekauft, weil ich ein großer Fan der Autorin bin. Sarina Bowen hat eins meiner absoluten Gay Romance Lieblingsbücher geschrieben und trotz das ihr neues Buch mal wieder eine heterosexuelle Liebesgeschichte thematisiert musste ich es einfach kaufen . Ich denke, ich hätte es auch ohne meine Vorbestellung gekauft, denn gefühlt jeder Blogger der NA-Bücher liest, hat sich „The Ivy Years – Wenn wir fallen“ zugelegt.Nach zwei eigentlich anspruchsvollen Jugendbüchern, die mich wahnsinnig enttäuschten brauche ich einfache Kost von der ich weiß, sie hat ein interessantes Thema und wird mich nicht enttäuschen.

Klappentext:

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde – im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance …

Manchmal entscheide ich selbst und oft lasse ich mich durch Rezensionen, Bilder oder Werbung beeinflussen.  Aber manchmal schicke ich anderen meinen SuB als Liste und die entscheiden dann für mich. Communityvotings helfen auch um mich selbst vor einer Entscheidung zu drücken. Manchmal werden mir auch Bücher aufgezwungen, es gibt Menschen bei denen habe ich keine Wahl. Aber die Hauptsache ist, ich lese irgendwas! Ihr seht, irgendwie wird sich immer eine Lösung für ein (Luxus-)Problem eines Lesers finden.

 

 


Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply