PROGRAMMCHECK

PROGRAMMCHECK BY RAINBOOKWORLD – ARCTIS VERLAG

 

 

Alola meine Lieben, ich bin zurück und bringe ein neues Format mit. Jedes Jahr erscheinen viele Bücher in den Verlagsprogrammen und meist posten wir die Blogger diese meist unkommentiert in unsere Instastories oder Facebookpages.

Ich stelle euch hier ab sofort Verlagsprogramme kommentiert vor. Also lehnt euch zurück und schnappt euch ne Tüte Chips oder irgendwas anderes zu knabbern. Zückt eure Wunschlisten und richtet einen Stift.

Vorab wegen der Coronakrise haben die Verlage ihre Programme extrem abgespeckt und einige Titel sind ins Frühjahr 2021/Frühjahr 2022 verschoben worden.

Das erste kommentierte Programm ist eher klein, aber ist ein guter Einstieg ins Format. Wir gehen alphabetisch vor und starten mit ARCTIS
Arctis hatte mich in den letzten gerade im Phantastikbereich stark enttäuscht.

Ferry Man sowie The Gilded Wolves habe ich bereits auf englisch gelesen und von beiden bin ich absolut kein Fan. Letzteres ist vom Aufbau eher ein schlechter Abklatsch von Leigh Bardugo. Da sollte man lieber zum Original greifen. Natürlich sind im aktuellen Programm die Fortsetzungen zu beiden Büchern.

Ab 24.7.2020

Januar 2021

Verratet mir in den Kommentaren doch eure Meinung zu Ferryman und Die goldenen Wölfe.

Starten wir mit dem Spitzentitel, den ich schon als englisches Leseexemplar von Penguin RandomHouse hatte 😀

Ich rede von Fireborne, welches als FEUERERWACHEN am 21. August erscheint. Feuerwachen ist ein wirklich interessanter Fantasytitel, der mich nicht nur durch ein faszinierendes Worldbuilding überzeugen konnte sondern auch alles was bisher an Drachen dagewesen ist (Mit Ausnahme von The Priory oft the Orange Tree von Samantha Shannon), locker in den Schatten stellt. Ich finde der amerikanische Pitch beschreibt das Buch am Besten. „GAME OF THRONES MEETS RED RISING“.

 

Es ist ein Buch, das bekanntes mit neuem kombiniert. Vor allem der politische Aspekt konnte mich mitreißen und ihr könnt euch wirklich darauf freuen.
Hier noch der deutsche Klappentext 😀

„Annie und Lee waren Kinder, als eine blutige Revolution ihre Welt radikal veränderte. Inzwischen Teenager, nehmen sie beide an einem Auswahlverfahren teil, um Drachenreiter zu werden, obwohl ihre Herkunft unterschiedlicher nicht sein könnte. Annie kommt aus einer Familie von Leibeigenen, die durch das Drachenfeuer des alten Regimes getötet wurde; Lee ist der hochgeborene Sohn eines Drachenherrn, der bei der Revolution einen grausamen Tod fand. In der neuen Ordnung, die auf Leistung anstelle von Herkunft setzt, müssen beide ihren Weg finden. Doch dann droht ein Krieg, denn die alten Drachenherren wollen sich ihre Herrschaft zurückholen – und Annie und Lee werden zu schwerwiegenden Entscheidungen gezwungen …“

Der nächste Titel, ist ein Titel bei dem ich hoffe das er sich im Original nicht verschiebt.

Schon der Titel und das Cover machen deutlich worum es in diesem Buch geht. „Meine Augen sind hier oben“ von Laura Zimmermann spricht in der Zeit von #metoo das Thema an, das wir immer nur Menschen auf das äußere reduzieren.

Man braucht sich nur Social-Media Kommentarspalten unter Bild, Tagesschau etc geben …da tun sich Abgründe auf und immer mehr Männer achten nur auf die Brüste des weiblichen Geschlechts und VERDAMMT ICH BRAUCHE DIESES BUCH EINFACH!

Das ist genau mein Lesestoff. Am 23.06.2020 auf Englisch und am 21.08.2020 bei uns im deutschen Buchhandel erhältlich.

Hier ist der Klappentext:
„Auch wenn die 15-jährige Greer nicht gern im Mittelpunkt steht, könnte sie wetten, dass andere Leute oft über sie reden. Nicht über sie als Person, nicht darüber, dass sie ein Mathe-Ass und verdammt witzig und klug ist. Sondern über ihre Brüste, die sehr groß und ihr in jeder Hinsicht im Weg sind. Beim Schulsport, beim Kleiderkauf, beim Flirten mit einem Jungen. Sie sind ihr dabei im Weg, sie selbst zu sein. Erst als sie ihr Talent für Volleyball entdeckt, Teil einer Mannschaft wird und Jackson kennenlernt, wird Greer klar: Es lohnt sich, aus dem Versteck ihres übergroßen Hoodies auszubrechen. Es lohnt sich sogar sehr!“

Vom nächsten Buch hab ich zuvor noch nie etwas gehört ^^ und doch freue mich wahnsinnig darauf.

Es klingt einfach nach Taschentuchalarm und einem „schweren Titel“. „Der letzte Papierkranich – Eine Geschichte aus Hiroshima“ erscheint am 24.7.2020 und Leute ich bin ehrlich … mir kamen schon beim Klappentext die Tränen.

Das dürfte sicher ein sehr emotionales Buch werden und wie ich es aus der Vorschau erkennen kann … ist es kein reiner Fließtext sondern wird auch in Haikus erzählt sein.
Hier der Klappentext:

Ichiro und sein bester Freund Hiro überleben den Atombombenabwurf auf Hiroshima. Verwundet und zerrüttet begeben sich die beiden Teenager auf die Suche nach ihren Familien. Schließlich finden sie Keiko, Hiros fünfjährige Schwester. Doch das kleine Mädchen geht in dem Chaos der völlig zerstörten Stadt verloren. Ihr Verbleib und Schicksal lässt Ichiro nicht mehr los, hatte er doch Hiro, kurz bevor dieser starb, versprochen, auf die Kleine aufzupassen. Einige Wochen später kehrt er zurück an den Ort des Grauens und begibt sich auf die Suche nach ihr. Überall hinterlässt er Origami-Papierkraniche mit seiner Adresse – in der Hoffnung, dass Keiko überlebt hat …“

Zum Schluss kommt noch passend zum Release des Netflix-Film das Taschenbuch zu Moxie von Jennifer Matthieu, hier anbei ein paar Worte zum Buch von mir.


Die Geschichte handelt von Vivien. Sie merkt selbst, das die Sachen die um sie herum geschehen nicht in Ordnung sind. Seien es anzügliche Bemerkung der Jungs oder sogar der Lehrer . Nachdem sie mit ihrer Mutter, die selbst Anhängerin der Riot-Grrls Bewegung gewesen ist, beschließt sie zu handeln und veröffentlicht ein kleines Magazin an ihrer Schule, doch dies ist der Anfang von etwas großem. Die Geschichte fand schön locker zu lesen. Es ist nicht immer zu 100% ernst, deswegen glaube ich das es wirklich jedem Leser gefallen wird. Ich bin immer noch begeistert von Moxie.

Surprise, ganz zum Schluss wurde noch ein Odinskind-Spinn Off von Siri Petersen angekündigt. “Der Eisenwolf” erscheint aber erst im Januar 2021. Aber ich zeige euch schonmal den Klappentext 😀

Juva ist eine Blutleserin, sie will es aber auf keinen Fall sein. Sie hat sich geschworen, niemals eine von jenen zu werden, die es aufgrund ihrer Fähigkeiten nur auf Macht und Geld abgesehen haben. Doch als das Leben ihrer Mutter bedroht ist, wird Juva in die Suche nach einem Vermächtnis verwickelt, das vor den Vardari, den unheimlichen, niemals Alternden, geheim gehalten wird

 

 

      Welche Titel werdet ihr definitiv lesen? 

 


Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply