Rezensionen

Rezension | Ashes and Souls I von Ava Reed

So ich denke auf diese Rezension warten einige. Bisher hatte ich häufig Kritik bei den Büchern von Ava Reed. Ursprünglich wollte ich Ashes und Souls nicht lesen, doch dann wurde es mir von einer Asherliebhabenden Kollegin geschenkt. Wie mir dieser Dilogieauftakt gefallen hat, erfahrt ihr heute.

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar.

 

ISBN3743202514
EAN9783743202511
Seiten382 Seiten
VeröffentlichtSeptember 2019
Verlag/HerstellerLoewe Verlag GmbH
AutorinAva Reed

 

Meine Meinung:

In der Welt ist es wichtig das ein Gleichgewicht herrscht. Alles muss sein Gegenteil haben. Fehler dürfen nicht existieren.

Das Gleichgewicht muss gehalten werden und doch spürt Tariel, einer der Ewigen des Lichts, einen Fehler und will ihn unbedingt ausfindig machen. Bei seiner Suche begegnet er einem Mädchen und seinem alten Rivalen Asher.Das Mädchen fasziniert ihn, was seine Freunde verägert. Eigentlich dürfen sie sich nicht den Menschen zeigen, doch Mila besitzt eine Gabe, sie kann sehen, wenn ein Mensch vom Tod gekennzeichnet wurde.

Ersteinmal zu den Charakteren. Ich fand es gut, das die Charaktere in Gut und Böse unterteilt waren und zunächst schließt man wirklich  alle ins Herz  und es könnte genausogut eine Clique sein, in der sich zusätzlich zwei Rivalen befinden und so kommt man erstmal locker in die Geschichte.

Dazu bekommt man die nötigen Informationen zur Welt und wird gefangen von den Worten. Ein großes Lob an Ava Reed. Ich habe mir mehrere Zitate rausgeschrieben und würde sie mir am Liebsten über mein Bett hängen.

Ava Reed hat sich stilistisch sehr verändert, aus der simplen Ich-Perspektive wurde eine auktoriale Erzählweise. Das war ehrlich gesagt eine Überraschung. Ich habe damit nicht gerechnet und so habe ich die Geschichte abwechselnd aus Milas, Ashers und Tariels Sicht gesehen.

Von den Nebencharakteren wurden mir Tariels Freunde Ezechiel und Micael ans Herz. Zu Beginn waren sie distanziert und eindeutig überfordert von der Situation, doch nach und nach tauten sie auf und vor allem ganz besonders Micael. Sie brachten eine gewisse Dynamik in die Geschichte und erkundeten mit Mila gemeinsam Prag.

Dadurch wurde auch Mila zuversichtlicher und dann kam die Offenbarung und jeder muss mit offenen Karten spielen. Ab hier konnte ich nicht mehr ahnen was mich erwartet und ich habe es genossen. Zudem konnten mich zwei tierische Helden besonders überzeugen.

Einiges im phantastischen Verlauf blieb mir zu sehr an der Oberfläche und da hätte ich mir ein bisschen mehr Tiefgang gewünscht, doch sonst habe ich wirklich nichts zu meckern. Ashes und Souls ist in meinen Augen ein schönes Buch um sich, in eine Decke eingewickelt ,wegzuträumen.

Der Phantastikanteil ist gut aber, wie bereits oben erwähnt noch ausbaufähig und doch kann man hier eine deutliche Steigerung sehen, wenn man Ashes und Souls mit Mondprinzessin vergleicht. Ich hätte nie gedacht, das ich das mal sage.

Ava Reed hat es geschafft Erfrischung in den deutschen Jugendfantasymarkt zu bringen. Euch erwarten Himmel und Hölle, aber nicht so wie ihr es kennt.

Wenn ihr Fans von leichter Fantasy seid, dann lasst euch Ashes & Souls nicht entgehen.

In meinen Augen ein gelungener Cozy Urban Fantasy Dilogieauftakt mit kleinen Schwächen.

, 25 /5


Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Hannah 28. September 2019 at 14:44

    Ich lache mich kaputt. Dich kann man doch gar nicht Ernst nehmen.

    Du findest Avas Bücher grundsätzlich schlecht, machst sie öffentlich nieder und das neue Buch ist plötzlich ganz prima.

    Und natürlich hat dir deine Kollegin das Buch geschenkt, als wäre das normal, das man von Kollegen beschenkt wird.

    Du bist und bleibst eine Witzfigur.

    • Reply Timo 28. September 2019 at 16:09

      Liebe Hannah,
      anscheinend bist du nicht in der Lage Rezensionen zu verstehen. Rezensionen geben eine ehrliche Meinung wieder. Ich habe Ava Reed für ihr letztes Buch 3 von 5 Sternen gegeben, das habe ich auch gesagt. Ich habe ihr dieses Mal 4,25 Sterne gegeben und habe wieder meine ehrliche Meinung geschrieben. Meine Kollegin hat sich revanchiert, dafür das ich ihr letztens ein paar Bücher geschenkt habe. Sie wollte sich mit einer Überraschung revanchieren. Schön, dass du meinst meinen Betrieb zu kennen. Wäre mir neu, das eine Hannah bei mir im Büro sitzt? Wenn dir mein Blog und meine Art nicht passt, warum liest du ihn dann?
      Dir geht es nur gut, wenn du andere Personen beleidigen kannst? Das ist traurig. Einfach nur traurig
      Ich hoffe dein Leben wird eines Tages leuchtender.

      Timo

    Leave a Reply