Browsing Category

Uncategorized

Gewinnspiel, Uncategorized

[Blogtour] Bloody Weekend – Interview





Herzlich Willkommen zur ARENA Blogtour zum neuen Buch „Bloody Weekend, welches am Freitag erschienen ist. Ich freue mich, die Tour zu eröffnen und habe direkt ein Interview mit der Autorin für euch.

Für alle die es noch nicht wissen, Bloody Weekend wird verfilmt und das Drehbuch schreibt der Drehbuchautor von Mockingjay. Sprich ein sehr bekanntes Talent in Hollywood.

Herzlich Willkommen M.A Bennett !

Timo:
Heute beginnt unsere Blogtour zur deutschen Version von STAGS. Wie fühlt es sich an, das eigene Buch in so vielen verschiedenen Versionen zu sehen.

M.A Bennett: 

Ich bin absolut begeistert. Eines der schönsten Sachen davon sind die verschiedenen Covers. Das deutsche Cover unterscheidet sich sehr von den englischen Versionen und ich finde es fantastisch. Von Land zu Land ändert sich auch der Titel- Ich denke Bloody Weekend ist ein wundervoller Titel.


(amerikanisch, deutsch, britisch; von links)




Timo:
Wie würden sie ihr eigenes Buch in drei Worten beschreiben.
M.A Bennett:
Dunkel, spannend und blutig

Fox hat sich die Filmrechte gesichert, wie haben sie sich gefühlt als sie diese Nachricht bekamen?


M.A Bennett:

Ich war erfreut. Ich habe Freitag Nacht sehr viele Anrufe bekommen aufgrund der Zeiverschiebung. Am Ende der Nacht hatte ich einen Filmvertrag. Ich konnte es kaum glauben.

Timo:
Wie kamen sie auf die Idee zu Bloody Weekend?

M.A Bennett:
Als kleines Mädchen habe ich auf einem großen Landsitz gewohnt. Meine Großmutter war die Haushälterin für das große Haus, wo sie an den Wochenenden Schießfeste hatten. . Ich fragte mich, wie es wohl wäre, wenn Teenager in einem Landhaus ohne Erwachsene auf ein Jagdwochenende gehen würden.

Timo:
Wer ist ihr Lieblingscharakter.

M.A Bennett:

Greer ist so wie ich als Jugendliche, also kann ich nicht wirklich sie auswählen. Ich denke ich würde eher zu Shafeen tendieren,da er der moralischste Charakter im gesamten Buch ist. Eine kleine Schwäche habe ich allerdings für Henry, ich denke nicht, dass er völlig schlecht ist.

Timo:

Was war das schwierigste am Schreibprozess?

M.A Bennett:
Das schwierigste war das Geheimnis aufrecht zu erhalten- zu entscheiden wann und wo – um Hinweise zu offenbaren , was wirklich vor sich geht. Ich will nicht dass der Leser das Ende errät , aber ich will nicht zu viel verraten.

Timo:

Welcher Punkt ist ihr Lieblingsmoment im Buch?

M.A Bennett:

Ich liebe die Stelle, als Shafeen seine Geschichte über das Kind des Tigers erzählt, um jedermanns Aufmerksamkeit von Nel abzulenken. Für diesen Moment ist er verantwortlich, und alle am Tisch hören ihm zu.

Timo:

 Was würden sie tun, wenn sie an Greers Stelle wären?

M.A Bennett:
Ich denke ich wäre nach Longcross gegangen, weil auch ich von der Idee eines Landhauswochenendes mit der britischen Oberschicht verführt worden wäre. Ich denke, ich hätte früher herraus gefunden was vor sich geht, aber wahrscheinlich hätte ich das nicht.

Timo:

Wer wäre in ihren Augen geeignet für die Verfilmung.
M.A Bennett:
Ich denke im Main Cast wären unbekanntere Schauspieler . Hoffentlich wird das die Chance für eine junge Schauspielerin, den Durchbruch zu erreichen, so wie Jennifer Lawrence in „Die Tribute von Panem“ oder Kristin Stewart in „Twilight“

Timo:

 Bevorzugen sie eher ein glückliches oder ein trauriges Ende?

M.A Bennett:

Wedernoch! Ich denke, es ist das Beste, ein Ende zu haben, das ungelöst ist – Es kann ziemlich dunkel sein, solange es einen Hoffnungsstrahl gibt!

Timo: 

Was machen sie in ihrer Freizeit

M.A Bennett:

Wie Greer schaue ich sehr gerne Filme, man findet mich meistens im Kino oder beim Filme schauen zu Hausen.


GEWINNSPIEL

Ihr könnt eins von zwei Exemplaren gewinnen. Dafür müsst ihr aber ebenfalls auf Jagd gehen und die Buchstaben sammeln, die in den Beiträgen von allen zu finden sind.

-In meinem Beitrag ist ein Buchstabe versteckt, notiert euch diesen und sammelt die Buchstaben, bis ihr das Lösungswort habt

-Sendet das Lösungswort an lisa-marie.reuter@arena-verlag.de

– Um am Gewinnspiel teilzunehmen muss die Aufgabe erfüllt werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.m
-Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
-Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag
-Wir berücksichtigen alle per eMail eingesendeten Lösungswörter, die bis einschließlich Montag, 12.02.2018 bei Lisa Reuter eingegangen sind. Am Dienstag, 13.02.2018 wird ausgelost.

Die beiden Gewinner*innen werden von Lisa per eMail benachrichtigt.

Uncategorized

[TAG] Sunshine Blogger Award

Lexy hat mich für den Sunshine Blogger Award nominiert.
Vielen lieben Dank dafür. Ich habe mich wahnsinnig gefreut als ich die Beschreibung des Tags gelesenen habe. 
Lexys Blog könnt ihr hier besuchen. 🙂 Er hat auch einige tolle Büchertipps für euch auf Lager.
Hier alles wichtige zum Award: Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind. Danke dafür.
Viele machen den TAG auf ihrer Facebookseite, ich dachte aber mal, ich mache das Ganze hier

Der liebe Lexy hat einige interessante Fragen ausgewählt und ich werde mich diesen nun mal widmen. 

1. Was ist deine größte Leidenschaft?
Neben dem Lesen? Definitiv Schreiben. Ich liebe es mir Geschichten auszudenken und aktuell meine Protagonisten zu quälen. Das Schreiben ist für mich eine Therapie, so bearbeite ich Frust, Freude , sprich alle Emotionen. Aber auch Sachen, die mich privat sehr beschäftigen. Aktuell sitze ich an meinem zweiten Buch. Facing Love – Charming& Snow. Ich habe Cassandra Krammer von meiner Idee erzählt und mit ihr daran gefeilt und irgendwann nachts hat sie mich mit dem Cover überrascht. Und ganz ehrlich Snow hauche ich ein paar meiner Charakterzüge ein ;D 

 Ich setze hier einfach nochmal meinen improvisierten Klappentext dazu. 

Aus Angst vor dem Volk lebt die königliche Familie seit Jahren vollkommen isoliert.
Prinz Charming fühlt sich eingeengt, mehr wie in einem Gefängnis als in einem Schloss.
Um endlich mal rauszukommen ergreift er die Flucht, dabei begegnet er Snow, dem Sohn der bösen Königin. Gemeinsam müssen sie bald nicht nur mit ihren Gefühlen kämpfen, sondern auch um ihr Überleben, denn ihre Eltern wollen sie beide tot sehen.

2. Welches Tier ist dir am liebsten? 
Ich bin ein absoluter Katzenfan und man merkt es vielleicht auf Instagram, dass ich immer die Herzchen „fliegen“ lasse, wenn ich CatContent bei Bloggerkollegen sehe aber auch bei Autoren, mein Favorit aktuell ist Tiger von der lieben Tanja Voosen, aber auch Oskar von Lesen mit Kathleen ist einfach knuffig. 
Ich selbst hatte zwei Katzen, mein Mohr wurde leider 2005 tot in unserem Garten geworfen. Ihm muss übel mitgespielt worden sein. Damals war ich erst 6 Jahre alt :c Mein anderer Kater starb vor 2 Jahren an Heilig Abend an einem Herzinfarkt. Ich werde sowohl Mohr als auch Robby nie vergessen. Leider ist der Freund meiner Mutter höchst allergisch auf Katzen, deswegen kann ich keine hier einfach so einziehen lassen. Stattdessen schaue ich gerne Katzenvideos. Ich bin irre, ich weiß xD

3. Welchen Autor würdet ihr gerne mal Interviewen?
Hmm, schwierige Frage, ich habe schon viele Autoren interviewen dürfen. Aber dtv weiß, ich würde verdammt gerne Colleen Hoover interviewen. Sie ist eine wirklich einzigartige Persönlichkeit und ich liebe ihre Posts. Oft muss ich einfach über ihre Art schmunzeln, alleine gestern.
„We have Cookies“ —-> „I mean, I dind’t say YOU GUYS would get cookies. But we’ll be eating some.“
Ihre Bücher sind einfach, wie beschreibe ich es am Besten…. eine wahre Achterbahn der Gefühle. Ihre Bücher packen mich einfach auf eine Art, die sich nicht beschreiben lässt. 

4. Welches Buch nehmt ihr mit auf eine einsame Insel?
Auf eine einsame Insel würde ich angenehme spaßige Unterhaltung mitnehmen, also definitiv einen Popescu. Welches genau weiß ich nicht, aber die Bücher von Adriana Popescu werden einfach niemals langweilig. So könnte ich mir sicher die Zeit gut vertreiben. Danach würde ich mich selbst essen vor Hunger xD Ohje ich habe echt zu viel Spongebob gesehen.



5. In welche Welt würdet ihr gerne mal eintauchen. 
Ich denke diese Frage lässt mein Herz leicht beantworten. Natürlich die Welt der Zauberer, HOGWARTS!!!!!! Harry Potter war eine der Reihen, die mich lesesüchtig machten. Früher habe ich die Filme immer umgeschalten, weil ich Fantasy zu dem Zeitpunkt furchtbar doof fand. 2008 habe ich dann Stein der Weisen geschaut und nun ja danach hatte in kürzester Zeit alle 7 Bücher durch, eine Liebe die niemals aufhört, auch wenn mir vorgeworfen wird, dass ich HP hasse. Ich hasse nur den Kommerz der betrieben wird um immer mehr Geld aus dem ganzen rauszuholen. Natürlich habe ich zwei Hufflepuff Shirts und die Hausedition, aber ich finde die braucht man nicht unbedingt. Für Harry Potter braucht man nur die Bücher,  und wer kommt die Filme sind besser, dem haue ich alle 7 Bücher über, als Hardcover natürlich. Allein die Beziehung zwischen Ron und Hermine wird in den Bücher deutlicher als in den Filmen. Mein Lieblingsbuch ist Orden des Phönix, so skurril es manche auch finden mögen… ich mag Umbridge. Sie ist das personifizierte Böse und stellt Voldemort in meinen Augen glasklar in den Schatten.

6. Welchen Bösewicht mögt ihr am liebsten und welchen hasst ihr am meisten? 
Wie bereits erwähnt ich mag Dolores Jane Umbridge, puuh am Meisten hasse ich vermutlich den Grafen von St. Germain aus der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Mir war der nie sympathisch und diese Abneigung verstärkte sich auch enorm in den Filmen. Eine ekelhafte Person, brr mich schaudert es wenn ich nur an ihn denke. Aber auch in Liebesroman hasse ich manche Antagonisten einfach abrundtief und seit letztem Sommer steht da auf Platz 1 die Bandmanagerin Cassie aus „No Return“ von Jennifer Wolf. Ich hätte mich am Liebsten ins Buch gebeamt und sie eigenhändig vergiftet oder schlimmeres. 

7. Nennt eure liebste Buchreihe. 
No Return von Jennifer Wolf, ganz klar unangefochten auf Platz 1 von den fertigen Reihen 😀 Mehr dazu bei 8 ;D

8. Welche ist eure schönste Liebesgeschichte? 
No Return, die Geschichte zwischen Andrew und Tony (#ANTON) ist einfach herzerwärmend, süß wie Zucker und ab und zu so sauer wie eine Zitrone. Es war für mich die emotionalste Achterbahnfahrt, die ich je erlebt habe. Ein Stück weit hatte ich mich auch selbstgefunden, danke Jenni für diese Geschichte. Sie ist die absolute Liebesgeschichte meines Herzens.

9. Was ist euer dickstes Buch? 
Harry Potter und der Orden des Phönix mit knapp 1100 Seiten ansonsten meine Schulbibel, die wir allerdings nie nutzen. 
10. Welches Buch wartet schon ewig auf eurem SuB?

Immer wenn ich es anfangen will kommt irgendein anderes Buch dazwischen, dabei klingt es wirklich gut. Es wartet seit dem ET auf meinem SuB. Erst als Hardcover, welches ich dann verschenkt habe. Nun in der Taschenbuchversion. Auf jeden Fall 2018 werde ich es lesen, komme was wolle! 



11. Welches Buch sollte eurer Meinung nach verfilmt werden?
Ganz klar Paris,du und Ich. Romantische Filme für Jugendliche kann es nie genug geben und bitte mit Originalsetting. Hach das wäre toll. Ich würde als erster vor dem Kino kampieren um den Film zu sehen. Adriana Popescu selbst könnte ja auch das Drehbuch schreiben, sodass es sehr nah am Roman bleibt und nicht verhunzt wird wie manch andere deutsche Buchverfilmung. 

So nun gibt es 11 Fragen von mir.

1. Wie würdet ihr euer Lieblingsbuch nur in Adjektiven beschreiben?
2. Was macht für euch ein gutes Buch aus?
3. Wie steht ihr zu E-Book vs Printexemplardebatte?
4. Welches Buch habt ihr euch zuletzt gekauft und warum?
5. Schafft ihr es euch an Buchkaufverbote zu halten?
6. Was macht ihr noch so außer Lesen?
7. Wie würdet ihr euren Buchgeschmack beschreiben?
8. Von welchen Buch wünscht ihr euch die „verschwendete“ Lebenszeit zurück?
9. Welchen Autor würdest du gerne einmal persönlich treffen?
10. Zeige dein Lieblingsbuchcover!
11. Welche Buchverfilmung, ging in deinen Augen in die Hose?

Ich nominiere
Tanya von Dreams of Fantasy
Tanja von Tanja is addicted to
Michael von MicBook
Luca von LucasBuecherseiten
Gina von Zeilenfluch
Navika von Szebrabooks
Mina von Traumweltlesen
Sophie von Sophie Bookdiary

Uncategorized

LOOK WHAT YOU MADE ME DO

Ich denke jeder hat die Ereignisse mitbekommen. Im Moment brodelt
es unter uns Bloggern und das kann auch keiner leugnen, stattdessen wird aus einem
harmlosen Fehler ein Staatsskandal. Wir wissen ja alle, dass man nichts
negatives über den Drachenmond Verlag schreiben darf ohne geröstet zu werden.
Wie jeder weiß wurde ich im Sommer gebeten den zweiten Band von Das Reich der
Sieben Höfe zu lesen und zu rezensieren. Band 1 habe ich im Herbst 2016 gelesen
und mochte ihn nicht, deswegen habe ich ihn auch niemals hier rezensiert,
sondern die Buchhandlung hat wie damals üblich von mir eine Handschriftliche
Rezension bekommen. Mir fiel schon damals die enorme nun ja
Vergewaltigungsgutheißung (Und das viel nicht nur mir auf! 

http://teesalon.blogspot.de/2017/08/das-reich-der-sieben-hofe-dornen-und.html
 -https://bookcrow.wordpress.com/2016/12/09/rezension-sarah-j-maas-a-court-of-thorns-and-roses/)
auf und beim Besten Willen hat
das in einem Jugendbuch nichts zu suchen. In Erinnerung hatte ich noch eine
Stelle in der Rhysand oder Taemlin oder Whatever ein sehr zu denken gebendes
Zitat von sich gegeben haben. Einige meinten darauf ich wäre zu prüde oder das
wäre harmloser Dirtytalk vor dem eigentlichen Akt. Schön, eine sachliche
Wiederlegung.  Was aber dann danach abging als mein Name viel war krass
und das sage ich hier öffentlich. Unter anderem kamen Attacken, die viele denen
ich die Screens gezeigt habe als Mobbing bezeichnen. Ich hatte am Abend nach
meinem Post gehört, dass in einer Fangruppe die unter anderem von Ava Reed
administriert wird. die Situation eskalierte und Ava Reed dann deeskalierend
eingegriffen hatte. Also habe ich eine sachliche E-Mail mit einem Dankeschön an
die Autorin/Bloggerin geschickt. 
Am Abend darauf wurden mir die
51 Screenshots zugesendet. Darauf sah ich was abging und vor allem was für eine
Wortwahl dort herrscht. Im weiteren
Verlauf wurden meine Person sowie mein Blog komplett in Fetzen zerstückelt.
Schnell entdeckte ich andere Themen, bei einem war ich etwas verblüfft, dieser
war von Ava Reed, man solle mir am besten gar nichts glauben. Auf Facebook
eskalieren in letzter Zeit immer solche Diskussionen und sie enden in Mobbing,
was man oft Beobachten kann. So, zum x-ten Mal, ich will mit diesen
Lästerhaufen nichts zu tun haben
. Diese Menschen sind mir zuwider, die
Kreise lassen sich nach der Diskussion sehr leicht einziehen um was es den
Carlsen Bloggerhelden die sich da teilweise eingemischt haben ging, meine
Aussage auf der Königskinderseite in der ich sagte, dass Carlsen lieber in 0815
Fantasymüll investiert anstatt in die Königskinder, den anspruchsvolleren
Carlsen Büchern. Das finde ich sehr schade und in meinen Augen waren die
letzten Carlsen Fantasytitel immer nur durchschnittlich und viel zu zäh und
langweilig und in meinen Augen sind das Bücher für die Tonnen, was eine
vollkommen legitime Aussage ist, die ich ganz bestimmt nicht zurücknehme. Das
andere was angesprochen wurde waren die Bloggerhelden. Da bleibe ich dabei, sie
tun unserer Bloggergemeinschaft nicht gut sie erheben sich urteilen über andere
und viele wurden zu einer großen gigantischen Lästergruppe wie wir sie nicht
brauchen. Hier passt so gut ein inzwischen gelöschter Beitrag aus der Gruppe
„Zeilenspringer“   „Teilweise sind das Autoren, die
gleichzeitig Blogger sind und sich für die absolut geilsten halten (nein,
Steffi du nicht). Weil, „Ich bin ja Autorin, werde teilweise von
Verlagskollegen verachtet, aber aus Tollheit suche ich mir ein paar
Lästerblogger zusammen, die voll darauf abfahren und sich einschleimen und wie
die übelste Elite zusammenhalten und alle anderen sind mies.“
Ich denke wir brauchen solche
Gruppen nicht und sollten ihnen klarmachen, dass wir eine Bloggergemeinschaft
sind. Denn jeder der diese Gruppe nicht zustimmt wird runtergemacht und das
merkt man deutlich.
Aktuell haben wir einige
Fangruppen, die sehr radikal auftreten. Da wären zum einen die Leserschaft des
Drachenmondverlags, die keine andere Meinung als Lobpreisung der Bücher
hinnehmen will. Dann wäre da die Fanbase um die Bücher von Sarah J, Maas ,
diese Leser würden anscheinend jemanden für ihr Lieblingsbuch ermorden und ich
muss sie dazu zählen die Colleen Hoover Fans. Die CoHo Fans nun ja lösen enorme Shitstorme
alleine aus, wenn sie mit dem Cover nicht einverstanden sind, sobald dtv das
nächste bekannt gibt. Da gehörte ich mal dazu und natürlich die Potterheads. Wir müssen uns aufhören so zu
verhalten und endlich akzeptieren, dass jeder einen anderen Buchgeschmack hat
und negative Rezensionen kein Attentat gegen das eigene Herz sind. 
Ich selbst habe mir vorgenommen,
ich ziehe mein Ding durch und Leute die meine Art des Inhalts nicht mögen,
können einfach einen Bogen um meine Seite machen, das wäre die vernünftigste
Lösung. Was nicht gehen, sind Aussagen wie diese (Hier findet hier diese mit
Namen, ihr hattet auch keine Probleme die auf Facebook zu posten, wo sie 2000
Menschen sahen)
(Rika Nemes: „Was ich 2018
nicht lesen will – Deine Beiträge)
Nicci Trallafitti: Ach soll er
doch. Das sind Dinge die mich halt null interessieren gegen wen oder was der
Spinner hetzt. Eigentlich ist er eine kleine Wurst.)
Amra-Delliovic-Elmastas: Oh
mein Gott, ich benötige ein Valium um diesen Blogger zu verdauen. Warum, warum
habe ich mir seine Seite angeschaut.)
Hier ein paar Reaktionen zu den
Screenshots:
(Reaktion 1: Ich kotze ab zu
Mobbing dieser Art[…])
(Reaktion 2: Das ist Mobbing
und nicht okay!)
Reaktion 3: Whhaaat, Was geht
da ab, Lass das nicht an dich ran.)
Meine persönliche Reaktion ging in Richtung von finstern Gedanken,
was einige mitbekommen haben. Ich bin ehrlich das hätte schlimm enden können.
Einige meinen ich wäre zu jung zum Bloggen…. So viele Bloggerinnen
sind viel jünger als ich. Ich bin einfach anders und habe meinen eigenen Stil.
Wie gesagt ihr müsst meine Posts ja nicht lesen.
Wir sollten uns alle ändern und wieder einander annähern, aber das
geht erst, wenn wir uns alle wieder auf der gleichen Stufe sehen.
Uncategorized

Diese Bücher werde ich 2018 defintiv lesen :D

Heute zeige ich euch einige Bücher, die dieses Jahr erscheinen. Ich habe mir vorgenommen diese auf jedenfall zu lesen. Vieles davon sind bewegende Bücher, bei denen ich mir die ein oder andere Träne entweder vor Rührung oder vor Lachen nicht verdrücken kann. Ich freue mich wahnsinnig auf alle Bücher und verratet mir doch, ob ihr euch auch auf ein paar Titel von meinen ausgewählten freut.

    Everless ist Anfang des Jahres erschienen und die deutsche Version kommt bereits im Februar bei Oetinger raus. Ich konnte nicht anders und habe es bereits in der amerikanischen Origibalcover einziehen lassen. Die Geschichte wurde mir schon auf der Messe von Oetinger vorgestellt und ich wusste schon da… das muss ich lesen. Nun ja irgendwann im Dezember fiel mir dann die Originalausgabe ins Auge und ab da war es um mich geschehen. 


 Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist. In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten.
Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat.
Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt, den du am allermeisten fürchtest. 

Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir.
Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt!
Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit





Mein Sommer auf dem Mond

Ich habe bisher jedes Buch aus der Feder von Adriana verschlungen. Sie ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen, denn ihre Bücher sind balsam für die angeschlagene Seele. Adriana muntert mich immer auf und wenn nicht in Buchform dann in Instagramstoryform. Ich freue mich wahnsinnig auf ihre neue Geschichte. Es verspricht berührend und auch tiefsinnig zu werden. Kein 0815 Sommerroman.

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade …


… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe …




Bloody Weekend. Neun Jugendliche. Drei Tage. Ein Opfer

Wie viele wissen liebe ich spannende Romane und Bloody Weekend verspricht ein echtes Lesevergnügen. Survival mal auf die andere Art, ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Vermutlich werde ich danach nicht schlafen können aber mir wurde es auf der FBM bei Arena sehr sehr schmackhaft gemacht.

Greer will eigentlich nicht dazugehören. Sie genießt es geradezu, Außenseiterin an dem altehrwürdigen Internat St. Aiden zu sein. Sie folgt zwar den unausgesprochenen Regeln der Schule – kein Handy, kein Internet, kein Plastik. Doch sie weiß: Zu den „Medievals“, der herrschenden Clique um den reichen Henry de Waldencourt, wird sie nie gehören. Als sie die begehrte Einladung erhält, ein Jagd-Wochenende auf Henrys Anwesen zu verbringen, fühlt sich Greer wider Willen geschmeichelt und sagt zu. Doch vor Ort wird schnell klar, dass es um weit mehr geht als um eine bloße Jagd auf Hasen und Hirsche. Greer und zwei weitere Jugendliche kämpfen schon bald um ihr Überleben in der Wildnis. Und die Jagd ist erst der Anfang.




Nicht weg und nicht da: Roman

EIN NEUES BUCH VON ANNE!!!!!! Das war meine erste Reaktion, in einer für Menschen nicht höhrbaren Frequenz. Die Bücher von Anne Freytag sind einzigartig und heiliger bei mir bleibt nie ein Auge trocken, wenn ich ihre Bücher lese. Allein der Klappentext verspricht einen exorbitalen Taschentuchverbrauch.

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon 

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken …





Die Ring-Chroniken - Begabt

Leider dauert es noch eine ganze Weile bis der Debütroman von Erin Lenaris erscheint aber er verspricht schon jetzt großartig zu werden. Ich liebe Dystopien und „Begabt“  verspricht sehr unterhaltsam und spannend zu werden.

Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?




Mission: Polaroid

Mission Polaroid habe ich erst vor wenigen Stunden entdeckt, aber es verspricht definitiv etwas fürs Herz zu werden. Ich freue mich schon sehr darauf, denn in wenigen Stunden ist es verfügbar.


Vince wurde gegen seinen Willen in der Klasse geoutet und so schwer gemobbt, dass er Schule und Stadt wechseln musste. In der neuen Klasse ist er jetzt der Einzelgänger und Foto-Nerd. Dann kommt Liam an seine Schule … und verdreht Vince sofort den Kopf. Vince’ Leben wird ziemlich turbulent, als er mit seinen Gefühlen kämpft und alte Wunden aufbrechen.


So beschissen schön ist nur das Leben

Und definitiv noch ein  weiterer Titel fürs Herz. Von Shaun David Hutchinson habe ich bisher nur gutes gehört, aber leider habe ich noch nichts von ihm gelesen und genau das wird sich dieses Jähr ändern, denn im Arena Verlag erscheint eins sehr interessanter Roman von ihm.

Drew ist überall bekannt im Krankenhaus und kommt und geht, wie er will. Er hilft, wo er kann, und jeder sieht in ihm einen Freund. Aber nie fragt sich jemand: Wer ist Drew eigentlich? Denn er ist weder Patient im Krankenhaus noch Angestellter dort. Als eines Tages Rusty eingeliefert wird, ein schwerverletzter Junge, der das Leben außerhalb des Krankenhauses ebenso zu fürchten scheint wie er, steht Drew vor einer großen Entscheidung: Traut er sich mit Hilfe von Rusty, da draußen endlich wieder ein richtiges Leben zu führen?


Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Bei diesem Buch fehlen mir einfach jetzt schon die Worte, ich denke jeder der den Klappentext liest, wird verstehen warum ich es lesen will. Ich selbst hatte jahrelang Probleme Trauer zu arbeiten. Ich bin wahnsinnig gespannt und denke, das wird ebenfalls ein wahnsinnig emotionales Buch werden.


Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.




DUMPLIN'

Ich denke das ist ein Buch, dass jeder braucht, der sich selbst nicht schön findet. Wir leben in einer Welt in der jede Frau unbedingt dünn sein will und auch mir wurde oft gesagt ich sei zu fett, das sei ekelhaft. Wir brauchen dieses Buch und ich freue mich schon sehr darauf es zu lesen.

Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin‘ genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein. 
Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.





Was bleibt, sind Schatten

Hach ja, „Was bleibt sind Schatten“ steht schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Es klingt einfach nach einem Roman, der einem das Herz aus der Seele reisen wird. Ich muss ehrlich sagen, je mehr Posts der Autorin ich lese, desto mehr Angst habe ich vor dem, was dieses Buch mit mir anstellen wird.

Skyes Mission ist deutlich: Sie soll den Dealer Nate beschatten, überführen und das Lob vom Chef dafür kassieren. 
Es hätte so einfach sein können, wenn sie nicht einen entscheidenden Fehler begangen hätte. 
Statt sich endlich als Polizistin zu beweisen, muss Skye sich von Nate retten lassen und befindet sich nun auf der Flucht vor der Drogenmafia.
In seinem Versteck liegen jedoch viele Geheimnisse in der Dunkelheit begraben, die die beiden an ihre Grenzen treiben.
Allerdings lernt Skye, dass dort, wo Schatten sind, auch immer etwas Licht ist …



Tanz, meine Seele

Ich liebe Kiras Art zu schreiben und bin deswegen sehr gespannt auf einen neuen Rebell. Es verspricht was frisches zu sein mit dem ich sicher viel Freude haben werde. Das Thema „Tanzen“ wird sicher großartig.

Harper liebt das Tanzen, ihre Unabhängigkeit und daneben nur noch Molly, ihre eigensinnige Perserkatze. Reicht völlig aus, findet Harper, und beobachtet kopfschüttelnd, wie ihre beste Freundin Andra von einer Beziehungskatastrophe in die nächste stolpert. Bis Harper beim Tanzen plötzlich vor einer Herausforderung steht, die sich weder durch Kampfgeist noch mit Sarkasmus lösen lässt: Wie soll sie Gefühle auf der Bühne zeigen, die sie nicht spürt? 
Einen gäbe es vielleicht, der ihr helfen könnte. Doch vor ihm hält Harper ihr Herz erst recht unter Verschluss …





Streuner: Verflucht liebenswert

Hach ja, allein der Klappentext überzeugt mich hier komplett, wie viele Wissen bin ich äußerst kritisch was Fantasy angeht, aber ich bin einfach begeistert von dieser Idee. Ich bin gespannt wie es am Ende ausgehen wird und Borus Träume sich erfüllen.

Boru hat die Schnauze gestrichen voll von seiner Ausbildung zum Hexenmeister. Während er lieber Sänger werden würde, besteht seine Mutter darauf, dass er sein Studium an der Zauberschule vollendet. Er beschließt kurzerhand, abzuhauen und seinem Traum zu folgen. Womit er allerdings nicht gerechnet hat, ist der Fluch seiner Mutter, der ihn in eine Katze verwandelt, sobald er die Welt der Normalos betritt. Aber von seinem neuen Körper lässt Boru sich nicht aufhalten. Er begegnet Greta, einer Internatsschülerin, die den streunenden Kater bei sich aufnimmt. Seine Mutter hat allerdings noch einige Tricks auf Lager, um ihren Sohn zur Vernunft zu bringen. Bald schon ist Boru hin- und hergerissen zwischen der Pflicht, Greta nicht in die Probleme seiner Welt hineinzuziehen, und dem Wunsch, bei ihr zu bleiben. Denn auch ein Kater kann sein Herz an ein Mädchen verlieren.





Na was spricht euch davon an? 


Uncategorized

Diese Bücher werde ich 2018 definitiv nicht lesen

  

Dieses Jahr erscheinen wieder sehr viele Bücher. Darunter sind einige, die ich lesen will, aber es gibt auch viele Bücher um die ich einen Bogen machen werde. Dies ist einfach nur ein kurzer Beitrag, meine 2018 Wunschliste ist um einiges länger, mir wurden einige Titel auf der FBM schmackhaft gemacht.
Scythe - Der Zorn der GerechtenDer erste Teil der Reihe konnte mich überhaupt nicht packen, der Schreibstil war einfach grauenhaft und die Handlung ziemlich wirr. Für mich stand schon im Letzten Jahr fest, diese Reihe werde ich nicht weiterlesen.

Oblivion 3. Lichtflackern (Opal aus Daemons Sicht erzählt) (Obsidian)Oblivion, oh welch ein Kommerz. Ich habe Band 1 aus seiner Sicht mir noch angetan, aber wenn man die Hauptbände kennt, dann macht das keinen Spaß es sei denn man ist absolut versessen auf Daemon. Zudem empfinde ich, dass Jennifer L Armentrout nicht in der Lage ist, Bücher auszuarbeiten.

Save Me (Maxton Hall Reihe, Band 1) Normalerweise freue ich ich mich auf neue Bücher von Mona obwohl sie thematisch nie was Neues sind. Mona Kasten schafft es Leser zu unterhalten, aber bei Save Me hat mir die Leseprobe ausgereicht. Ich habe noch nie zwei Protagonisten auf den ersten 40 Seiten so sehr gehasst wie in diesem Buch. Ich habe eine gewaltige Abneigung gegen die Story entwickelt, die man so auch schon oft gelesen hat. Also habe ich mir vorgenommen einen weiten Bogen um die Reihe zu machen.

Die Stille meiner WorteAuch hier, der Klappentext ist nichts neues. Ich fand das letzte Non-Fantasybuch von Ava Reed einfach furchtbar anstrengend, in meinen Augen hat Ava Reed das selbe Problem wie Jennifer L Armentrout. Man versucht mit einem Cover, das herrausstechen soll, die Leser zum Kaufen zu animieren. Das selbe wie bei „Mondprinzessin“ und auch die Seitenzahl wirkt abschreckend, wenn die Autorin es nicht schafft in 250 Seiten einen guten Fantasyroman zu schreiben, glaube ich kaum, dass  bei knapp 300 Seiten diese Thematik nicht nur oberflächlich behandelt wird. Es sei denn ich werde um eine ausführliche Rezension gebeten, dann vielleicht gerne.

Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora, Band 1)Ich habe den Titel bereits auf englisch gelesen ohne zu Wissen, dass es der nächste Carlsenspitzentitel sein wird. Ersteinmal eine grauenhafte Protagonistin und wirklich eine Vorraussehbare 0815 Handlung, danke nein, das tue ich mir nicht nocheinmal an. Das liegt ums zu betonen nicht am Verlag sondern am grauenhaften Buch.

Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter: RomanIch denke das hier dürfte klar sein. Band 1 habe ich noch als halbwegs gut bezeichnen können. Band 2 war dann einfach grauenhaft. Ich werde definitiv nicht den dritten Teil lesen, mir war im zweiten Teil der Sexanteil deutlich zu hoch. (Zitat wird nachgeschlagen)

Bravelands - Der Außenseiter: Band 1

Ehrlich gesagt habe ich genug von Erin Hunter, es ist immer das selbe Schema, dass das Schreibquartett verwendet, nur wechseln die Tierarten. Nun gut man nährt sich wieder Katzen. Aber ich werde es nicht lesen, da nichts neues kommt. Selbst Warrior Cats langweilt mich inzwischen.

Was wollt ihr 2018 definitiv nicht lesen? 

Uncategorized

Pheromon – Sie riechen dich von Rainer Wekwerth & Tharioth | Rezension

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (16. Januar 2018)
Preis: 17,00
ISBN-13: 978-3522505536

Website zum Buch: http://www.pheromon-buch.de/

Kaufen: *Klick* (Buch)  *Klick* (Hörbuch)

Klappentext

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Meine Meinung

Wow, ich bin begeistert. Rainer Wekwerth konnte mich bisher immer begeistern aber ich war skeptisch ob er das auch in Verbindung mit Thariot schafft. 
Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge unterteilt, ob die am Ende zusammenlaufen muss man selbst herrausfinden. 
Jake ist achtzehn Jahre alt und lebt in Illinois, wir befinden uns hier im Jahr 2018. Jake ist Footballspieler und vermasselt seiner Mannschaft, die Meisterschaft. Das lassen ihn alle spüren. Normalerweise leidet er an einer Pollenallergie, doch am nächsten Morgen ist seine Nase komplett frei, noch dazu riecht er mehr als gewöhnliche Menschen. 
Er riecht sogar einen Brand am anderen Ende der Stadt. Als wäre das nicht genug wird er Zeuge, wie sich Menschen um ihm herum stark verändern. 
Im zweiten Erzählstrang geht es um einen trockenen Arzt, der ehrenamtlich in einem medizinischen Hilfszentrum arbeitet. 
Wir befinden uns hier in derselben Welt  100 Jahre später. Tarvis ist einem von Beginn an, sehr sympathisch und man schließt ihn direkt ins Herz. Unteranderem hegt er heimlich Gefühle für die Leiterin des Centers. Man erfährt einiges über eine Organisation, der auf den ersten Blick nur das Wohl der Menschen am Herz liegt, allerdings umspannt diese Orgainisation die gesamte Welt. 
Plötzlich taucht ein Mädchen auf, dessen DNA modifiziert ist. Plötzlich wird Tarvis Zeuge eines Verbrechen und wird bedroht. Bei der Polizei stößt er auf taube Ohren, die Polizei nimmt ihn ins Visier.
Hinter Jake steckt ganz klar Rainer Wekwerth, diese Sichtweise erinnert an einen normalen Jugendroman mit speziellen Elementen. Während die Sichtweise von Tarvis, eher weniger wie ein Jugendroman rüberkommt, viel mehr wie ein SoftScienceFiction Roman, trotzdem konnte mich auch diese Sichtweise fangen und begeistern. Sowohl Tarvis und Jake sind beeindruckende Charaktere, besonders mit Jake dürften sich die meisten Jungs identifizieren. Auch ältere Leser werden Freude mit Tarvis haben. 
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und ich kann eins sagen, diese Geschichte macht süchtig. Eine phänomenale Leistung beider Autoren, auch wenn ich immer genau schauen musste, ob ich mich jetzt im Jahr 2018 oder 2118 befand. Ich bin komplett begeistert, die Geschichte baut sehr schnell Spannung auf und hält diese auch kontinuierlich. Mir hat es Spaß gemacht, selbst beim Lesen zu rätseln, wie diese zwei Erzählstränge zusammenpassen. Am Ende ist man einfach atemlos und möchte sofort Band 2 haben. Intrigen, Spannung, geniale Autoren… definitiv jetzt schon eins meiner Jahreshighlights und Lieblingsbücher des Jahres. 
Ich vergebe hier die Höchstwertung und freue mich schon auf die Fortsetzung. Ihr müsst es einfach lesen, sonst versteht ihr nichts. Falls ihr nicht gerne selbst lest und lieber Hörbücher hört, mein absoluter Lieblingssprecher Mark Bremer hat das Hörbuch vertont, welches ihr euch ebenfalls überall kaufen könnt. 


Uncategorized

Interview mit Erin Watt / Interview with Erin Watt

Quelle: Piper Verlag

Im letzten Jahr habe ich ein sehr erfolgreiches Autorenduo angeschrieben und sie gefragt, ob sie Lust haben für euch ein paar Fragen zu beantworten und nun ja sie haben ja gesagt. Es ist mir eine große Ehre heute Erin Watt zu Gast zu haben. Ihr kennt sie vermutlich aus eurer Buchhandlung, von ihnen stammt die erfolgreiche Paper-Reihe. Teil 1 bis 3 konnten mich ja unterhalten,  also viel Spaß mit dem kleinen Interview. 

If you want to read this interview in english, scroll down.

Timo: Die Paper-Reihe ist weltweit erfolgreich. Wie erklären sie sich diesen Erfolg?
Erin Watt :
Wir wünschten, wir wüssten es. Wir waren sehr nervös als es darum ging die Serie in die Welt hinauszulassen. Es war unsere erste Zusammenarbeit und wir schrieben in einem Genre in dem keiner von uns zuvor Erfahrung hatte. Wie auch immer, wir liebten Ella und Reed und den Rest der Royal Brüder und wir denken, das merkte man auch am geschriebenen. Wir sind extrem dankbar, dass unsere Leser, die Serie so genossen haben.
Timo: Alle fünf Royals sind so beeindruckend, sodas man sich nicht für einen entscheiden kann. Wer lag euch während dem Schreibenprozess mehr am Herzen.

Erin Watt:
Easton! Er wurde wirklich erst zum Leben erweckt, als die Handlung vorangeschritten war und wir realisierten, dass wir die Trilogie weiterentwickeln mussten sodas Easton seine eigene Geschichte bekommt. Ursprünglich hatten wir nur drei Bücher geplant.

Timo: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, zusammen zu schreiben?

Erin Watt:
Wir waren schon Freunde bevor wir entschieden zusammenzuschreiben, wir schrieben oft über American Football hin und her. Eines Tages unsere Texte drifteten in eine Unterhaltung, darüber eine dramengefüllte Soap mit allen Drehungen und Wendungen schreiben zu wollen. Viele Nachrichten später, starteten wir die Handlung zu Paper Princess zu entwerfen.

Timo: Wie funktioniert das, wenn zwei Autoren zusammen ein Buch schreiben. Plant eine die Handlung und die andere schreibt diese nieder?
Erin Watt:

 Wir sind uns sicher, dass das jeder anders regelt aber wir setzen uns zusammen und arbeiten an der Haupthandlung. Sobald wir die Grundelemente der Geschichte herausgefunden haben, schrieben wir erste Szenen oder Kapitel. Der andere liest die Worte und kann fortfahren, wo die Geschichte gerade steht, oder wir können diskutieren was als nächstes passieren soll und Anpassungen vornehmen. Es sind all die kleinen Feinabstimmungen, die die Geschichte nahtlos machen.
Timo: Wie entstand die Idee zur Paperreihe?

Erin Watt: 
Wir hatten wirklich viel Spaß beim Schreiben der Serie. Paper Princess schrieb sich größtenteils von selbst. Als wir dabei waren Paper Palace zu schreiben, fokussierten wir uns darauf die Trilogie zu beenden, sodass wir mit Eastons Geschichte beginnen konnten.

Timo: Was schreibt ihr gerade im Moment?


Erin Watt:
Leider, ist das etwas, auf dass ihr warten müsst. Wir haben einige aufregende Ideen, aber wir wollen wirklich nichts sagen, bis wir damit weiter vorangekommen sind.

Timo: Ihr habt eine Menge Leser hier in Deutschland, ihr habt unsere Bestseller Listen gestürmt, könnt ihr euch vorstellen dieses Jahr eure deutschen Leser zu besuchen?

Erin Watt: 

Unsere deutsche Leser sind einfach toll. Obwohl es 2018 nicht passieren wird, wir wollen definitiv kommen und unsere deutschen Leser treffen. 

Timo: Vielen lieben Dank fürs beantworten der Fragen und falls jemand Lust hat, die Reihe zu lesen… Ihr findet die Bücher überall wo es Bücher gibt and if someone want to read the original interview, here is it!



1.    Timo:    The Paper series is worldwide
very popular. How do you explain this success?
Erin Watt: 
We wish we knew the secret! We were very nervous putting this
series out into the world as this was our first collaboration and we were
writing in a genre neither of us had experience with before. However, we loved
Ella and Reed and the rest of the Royal brothers and we think that shows in the
writing. We are extremely thankful that our readers have enjoyed the series as
much as they have.
2.       Timo: All five Royals are very well so
amazing, that you cannot chose one of them. But during the writing process with
the books, which one lays more in your hearts?
Erin Watt:
Easton! He really did come to life as the story progressed, and
we realized as we were wrapping up the trilogy that Easton had more story to
tell. Originally, we had planned to write only three books.
3.      Timo: How did you get the idea to
write together 😀 ?
Erin Watt:
We were friends
before we decided to co-write and often texted back and forth about American
Football. One day our texts drifted into a conversation about wanting to write
a drama-filled soap opera with all sorts of twists and turns. Many messages
later, we started plotting Paper Princess.
4.       Timo: How does it works when two
authors work on one book. Is  one planning the plot and the other is
writing?
Erin Watt:
We’re sure everyone does it a little differently, but we sit
down together and plot out the main storyline. Once we’ve figured out the
general bones of the story, we take turns writing a scene or chapter. The other
author reads the words and then can either pick up where the story leaves off
or we can discuss what’s happened and make adjustments. It’s all the minor
tweaking that makes the story seamless.
5.       Timo: How was rising up the idea to
the Paper Series?
Erin Watt: 
We honestly had a lot of fun writing this series. Paper Princess pretty much wrote itself,
and by the time we were writing Twisted
Palace
(Paper Palace) we were energized to finish the trilogy so we could
start work on Easton’s story.
6.       Timo: What are you writing at the
moment?
Erin Watt:
Unfortunately, that is something you’ll have to wait and see
about for now. We’ve got some ideas that we’re super excited about, but we
really don’t like discussing anything until we’ve got a fair chunk of it
completed.
7.       Timo: You have a lot of readers in
Germany, you climb up our bestseller lists. Can you imagine visiting the German
Readers in 2018??
Erin Watt:
Our German readers are just AMAZING, and though we don’t see it
happening in 2018, we definitely want to come and meet our German readers.

Uncategorized

Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche | Rezension


Dauer: 12,5 Stunden
Verlag: Audible (4. Januar 2018)
ASIN: B078HTF8VJ
ISBN-13: 978-3785583531
Sprecherin: Dagmar Bittner#
Hier kaufen: *Klick*

Klappentext

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare
plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die
Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft
verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft
genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist
nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und
gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie
imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas
Hilfe…

Meinung 

Wow ich bin einfach nur begeistert von dieser düsteren Geschichte, die einfach anders ist. Die Geschichte handelt von der Kaufmannstochter Adelina Amouteru. Adelina erkrankt am Blutfieber dadurch färben sich ihre Haare und sie erhält Kräfte, die sie nicht kontrollieren kann. Sie tötet aus Versehen ihren Vater und wird von der Inquisition zum Tode verurteilt. Doch sie wird gerettet durch die Elite, die Gemeinschaft der Dolche. Sie nehmen sie auf. Am Freudenhof lernt sie unter anderem Enzo und Raffaele kennen. Beide nehmen sie herzlich auf, doch in Adelina brodelt die Finsternis. Zunächst scheint sie sicher, doch dann wird sie auf einem Ball plötzlich vom ersten Inquisitor erkannt und dieser erpresst sie direkt. Entweder sie spielt den Spion für ihn oder ihre Schwester stirbt. Wird sie ihre neuen Freunde verraten?

Die Geschichte ist wahnsinnig spannend erzählt, es bleibt nie langweilig. Diese Version ist eine ungekürzte Version, gesprochen von der talentierten Dagmar Bittner. Ihre düstere Stimme passt perfekt zu Adelina, die stets düstere Gedanken hat und eher eine Antiheldin ist. Ständig plagen sie innere Kämpfe. Man spürt dass sie meist nur negative Emotionen hat, doch mit der Elite kommen auch glückliche Momente. Enzo und Raffele sind sehr geheimnisvoll, beide haben mächtige Kräfte. Während Enzo meist kühl und distanziert wirkt, ist Raffaele eher offen und herzlich. Nicht jeder akzeptiert Adelina, sie ist mächtiger als alle anderen, doch das sagen sie ihr nicht direkt.
Der Stil von Marie Lu ist wirklich atemberaubend, man versinkt in der Welt, die an das alte Venedig angelehnt ist. Man kann sich  Estenzia wunderbar vorstellen. Die Geschichte wird mit dem Verlauf immer düsterer und konnte bei mir immer mehr punkten. Dagmar Bittners Stimme macht einfach süchtig und ich konnte nicht aufhören. Der Showdown zum Ende hin macht die Fortsetzung definitiv überlebenswichtig. Das Cover zeigt Adelina, ihre Narben sind durch ihre silbernen Haare verdeckt. Die Finsternis umgibt sie, was die Geschichte perfekt darstellt.

Wer ein düsteres Hörvergnügen sucht, hat hiermit das perfekte Hörerlebnis gefunden. Ich vergebe verdiente fünf Tropfen.

Hier sind ein paar Meinungen zur Print-Version:

https://lovin-books.de/2017/01/10/rezension-young-elites-die-gemeinschaft-der-dolche-marie-lu/
https://www.youtube.com/watch?v=fY5Wtjp2L2g
http://www.hisandherbooks.de/2017/01/young-elites-marie-lu-rezension.html

Uncategorized

RAINBOOKWORLD

Ein frohes Neues Jahr euch allen,
einigen ist es ja schon aufgefallen. Das strahlende blau ist verschwunden, stattdessen wurde es auf allen Kanälen düster. In der Mitte seht ihr überall den Schriftzug „RAINBOOKWORLD“ und somit heiße ich euch herzlich Willkommen auf Rainbookworld.
Ja ihr habt richtig gelesen, ich denke ein neues Jahr ist eine gute Gelegenheit für ein neues Image. Mit dem Jahr 2018 kommen neue Kategorien hier auf den Blog. Film und Musik spielen ab sofort auch eine Rolle hier.

2018 werde ich mich selbst neu erfinden. Optisch düsterer als sonst. Nicht mehr schrill und bunt. 
Es erwartet euch einiges in diesem Jahr, dass kann ich euch schoneinmal versprechen.
Das Jahr verspricht ein interessantes Jahr zu werden. Es stehen einige Alben an, die ich sehnsüchtig erwarte, darunter das dritte Studioalbum von Shawn Mendes sowie ein neues Album von Glasperlenspiel. Wie jedes Jahr gehe ich mal wieder auf ein Konzert und dieses Jahr werde ich zu Ed Sheeran in München gehen. Mit Love Simon steht eins meiner absolut heiß ersehnten Filmhighlights an. Und es erscheinen dieses Jahr wieder so viele vielversprechend klingende Bücher und ich kann jedes einzelne jetzt schon kaum erwarten. 
Und eins kann ich versprechen… nichts und niemand kriegt mich klein. 
<3 Timo 
Uncategorized

Wovon du träumst – Interview

Herzlich Willkommen zur „Wovon du träumst“- „Blogtour“. Die ganze Woche findet ihr bei mir Themen zu dem wunderbaren Buch „Wovon du Träumst“ von der Autorin Kira Gembri. Das ganze ist eine offizielle Aktion zwischen dem Arena Verlag und Bucheleganz, als kleiner Leckerli stellt der Arena Verlag auch ein Buch zur Verfügung mehr dazu am Ende. Heute ist der letzte Tage und somit Zeit ein wenig mit Kira Gembri zu sprechen.
Bucheleganz: Kira, woher nimmst du deine Ideen? 
Die Themen, über die ich schreibe, begegnen mir meistens in meinem persönlichen Umfeld. So gibt es zum Beispiel in meiner angeheirateten Verwandtschaft gehörlose Personen, und auf der Schule meines kleinen Bruders sind gehörlose und schwerhörige Kinder. Das Thema Musik begleitet mich von klein auf, denn meine Mutter spielt Klavier, meine Schwestern spielen Geige und Bratsche und ich selbst hatte ab meinem 8. Lebensjahr Cellounterricht.

Bucheleganz:   Wie läuft bei dir ein typischer Tag ab? 
Früher waren meine Tage hauptsächlich vom Schreiben geprägt. Ich habe mich nach dem Frühstück mit einer großen Tasse Kaffee an meinen Laptop gesetzt, ein paar E-Mails beantwortet, vielleicht etwas im Internet recherchiert oder eine Marketingaktion durchgeführt und dann mit der eigentlichen Schreibarbeit begonnen. Oft habe ich erst dann wieder damit aufgehört, wenn mein Mann abends nach Hause kam. Seit ich im vergangenen März Mama geworden bin, dreht sich mein Leben  aber hauptsächlich um meine Tochter. Das heißt, ich füttere, wickle, bespaße und knuddle sie von früh bis spät, und nur, wenn sie zwischendurch mal ein kleines Schläfchen hält, tippe ich drauflos. Zwar kann ich nicht mehr so viel schreiben wie früher, aber ich lerne, effizienter zu arbeiten und schneller wieder in die Geschichte hineinzufinden. Langsam aber sicher werden auch so meine Bücher fertig 🙂
Bucheleganz:     Welches deiner Bücher ist dein Lieblingsbuch und warum? 
Oje, das kann ich unmöglich beantworten. Man soll ja keines seiner Kinder bevorzugen 😉 Meine Kurzromane „Santas Baby“, „Liam“ und „Nur einen Klick entfernt“ gingen mir am leichtesten von der Hand und haben deshalb besonders viel Spaß gemacht, bei meiner „Schatten und Licht“-Saga kann ich meiner Fantasie freien Lauf lassen, und die Arbeit an meinen realistischen Jugendromanen mit ihren ernsten Themen fühlt sich sehr bereichernd und intensiv an, dabei wachsen mir die Figuren besonders stark ans Herz.
Bucheleganz:    Wie kommt es, dass deine Bücher vorher immer im Selfpublishing erscheinen?
 So habe ich die Möglichkeit, die E-Books eine Zeitlang ganz günstig anzubieten, damit möglichst viele Leser Zugang dazu haben. Ich verstehe aber auch, wenn mir Leser schreiben, dass sie lieber auf die Printausgabe warten möchten. Die Hardcover werden vom Verlag nämlich wunderschön gestaltet.
Bucheleganz:    Wie wird dein neues Projekt aussehen? 
Mein aktuelles Projekt ist schon so gut wie fertig und etwas ganz Neues für mich: Zum ersten Mal habe ich mit einer anderen Autorin zusammengearbeitet und dabei nicht nur einen anderen Stil, sondern auch ein neues Genre ausprobiert. Die Geschichte wird weniger modern als meine früheren Bücher, weil sie in einem altertümlichen Fantasy-Setting spielt. Außerdem ist sie nicht jugendlich-frech, sondern erwachsener, bittersüß und dramatisch: Eine junge Novizin wird von einem Wüstenclan verschleppt und entwickelt in der folgenden Zeit ganz andere Gefühle für das Leben mit dem Clan und auch für ihren Entführer, als sie jemals für möglich gehalten hätte … Es ist Band 1 einer Trilogie – „Wie Regen in der Wüste“ -, und die Folgebände „Wie das Leuchten des Meeres“ und „Wie Blut im Sand“ sind bereits in Arbeit.

Bucheleganz:  Welche Szene aus „Wovon du träumst“ ist deine Lieblingsszene? 
Der Moment, als Emilia ins Zimmer platzt, während Nick gerade Geige spielt. Für sie ist das ein magischer, wenn auch etwas rätselhafter Anblick, da sie ja nichts hören kann. Aber Nick hat eine Idee, wie er ihr dabei helfen könnte, die Musik auf ihre eigene Weise wahrzunehmen … In dieser Szene kommen Emilia und Nick einander ganz nahe, und natürlich wird es danach auch sehr romantisch 🙂

Bucheleganz:    Wo schreibst du immer? 
Auf dem Sofa im Wohnzimmer, im Bett, auf der Krabbeldecke neben dem Töchterchen … wo es sich eben gerade ergibt!
                                                                         G E W I N N S P I E L 

Um ein Hardcover von „Wovon du Träumst“ zu gewinnen, müsste ihr einfach nur einen Beitrag der Tour auf irgendeinem meiner Kanäle oder vom Arena Verlag kommentieren mit dem Hashtag #wovonduträumst und schon seid ihr im Lostopf für ein Hardcover. 

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme am Gewinnspiel von Bucheleganz, nachfolgend Betreiber oder Veranstalter genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom während der Laufzeit der Blogtour. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen muss die Aufgabe erfüllt werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag
Der Gewinner wird öffentlich genannt.