Uncategorized

Ich komm dich holen , Schwester von Kelly Anne Blount | Rezension

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Loewe (11. Oktober 2017)
  • Bewertung: 3,5 / 5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-3785584972 




BEI DIESER REZENSION LASSEN SICH SPOILER NICHT VERMEIDEN! BITTE NICHT WEITERLESEN, WENN EUCH DIES STÖRT
Was eigentlich ein romantischer Abend werden sollte, entwickelt sich für Abriana zu einem wahren Albtraum. Gefesselt erwacht sie im Kofferraum ihres Blinddates Easton Pierce. Ihr Kidnapper bringt sie in ein abgelegenes Versteck mitten im Wald und hält sie dort gefangen. Schnell begreift Abriana, dass die Entführung nicht bloß die Tat eines gestörten Stalkers ist. Easton scheint mit einer unbekannten Person im Hintergrund zusammenzuarbeiten, die sie um jeden Preis tot sehen will. Doch Abriana weiß nicht, dass sich hinter dieser Person jemand verbirgt, der ihr nahesteht …
Bisher konnte mir niemand das Buch empfehlen und deswegen hatte ich keine hohen Erwartungen. Vermutlich hat mir das Buch auch deswegen gefallen, denn in meinen Augen muss ein Buch unterhalten und das war hier wirklich der Fall. Die kurze Geschichte um Abriana war eigentlich sehr interessant, aber doch recht vorhersehbar und simpel gestrickt. Eigentlich hatte sie sich einen ruhigen romantischen Abend vorgestellt, nachdem sie nun wieder Single ist. Allerdings ist sie es gewöhnt alles zu bekommen was sie will, deshalb ignoriert sie auch ihre Freunde und geht trotzdem zu dem Date. Neid spielt ihr eine wirklich große Rolle muss man sagen und man erahnt leider schon im Titel worauf das ganze hinausläuft. Und an sich kann man sich denken wie es abläuft, was leider sehr schade ist. In der Geschichte steckt einiges an Potenzial und wenn man vielleicht die beiden Charaktere näher beschrieben hätte, wäre das ganze sicher großartig angekommen. Aber so nun ja die Geschichte ist nicht perfekt, aber auch nicht schlecht. Sie ist dafür gemacht, kompakt zu sein, das haben Wattpad Stories ja so an sich. Alex hat ein klares Motiv und das ist Neid, wenn man etwas weiterdenkt und so wieder eine Moral in der Geschichte findet ist das ganze für junge Mädchen durchaus lehrreich. Nicht alleine Dates mit komplett Fremden haben, oder auch den Neid anderer verstehen und hier versuchen, dass die Neidsituation allgemein nicht eskaliert. In der Geschichte gibt es durchaus einen versuchten Spannungsbogen, aber da man die ganze Handlung logisch im Kopf konstruieren kann nach einigen Seiten kann selbst ein flüssiger Schreibstil hier nichts retten. Man kam gut in die Geschichte rein und war relativ schnell durch. Wenn man ein kurzes spannendes Lesevergnügen sucht, dann ist die Geschichte sicherlich durchaus interessant. 


Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Claudias Bücherhöhle 17. Dezember 2017 at 16:26

    Hey, Timo,

    bin gerade über Twitter auf deinen Blog gestoßen und bleibe gleich mal als Leserin da. Gefällt mir gut hier:) Schönes Design! Kerstin Gier und Colleen Hoover gehören auch zu meinen Lieblingsautoren.
    Vielleicht hast du ja Lust auf einen Gegenbesuch bei mir, ich würde mich sehr darüber freuen!
    Dir noch einen schönen 3. Advent und starte gut in die neue Woche:)

    LG, Claudia 🙂
    http://www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

  • Leave a Reply