Browsing Category

Uncategorized

Rezensionen, Uncategorized

Bad Boy stole my Bra von Lauren Price – (Abbruch)Rezension

 

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen. Vorgestellt als Wattpadsensation. Englische Blogger nannten es süß und unterhaltsam. Dem kann ich mich nicht anschließen muss ich sagen.

Continue Reading

Uncategorized

Love Simon

Continue Reading

Rezensionen, Uncategorized

Silberschwingen von Emily Bold | Rezension

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (13. Februar 2018)
  • Preis: 16,00€
  • ISBN-13: 978-3522505772
  • Hier kaufen: Klick
Klappentext:
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
Meine Meinung:
Hmm ich bin zwiegespalten, einerseits fand ich es gut und
interessant aber leider habe ich auch einige Kritikpunkte.
Die Geschichte beginnt damit, dass man Thorn kurz vor den
„Sweet-16“ kennenlernt. Sie ist ein ganz normales Mädchen, das von
ihrer besten Freundin dazu gezwungen wird eine Geburtstagsparty zu feiern. Ich
weiß nicht wie oft ist das jetzt schon in Jugendbüchern gelesen habe. Kurz
darauf plagen sie starke Rückenschmerzen. Plötzlich erklärt ihr eine der
Schulbadboys „Riley“, dass sie eigentlich gar nicht am Leben sein
dürfte. Sie ist ein Demiwesen, eine Mischung aus Silberschwinge und Halbwesen.
Soweit so gut, ein solider Einstieg und ich dachte, super genau nach meinem
Geschmack. Leider blieb das nicht die ganze Zeit so. Es wurden einige Klischees
angebaut bei denen ich jedes Mal meine Augen verdrehen musste. Das war aber gar
nicht anders zu erwarten. Mich hat sehr die Beziehung zwischen dem Anführer
Lucien und der Protagonistin Thorn interessiert…. und hier ist der Punkt der
mich gestört hat. Ich konnte diese Liebesbeziehung nicht nachvollziehen. Für
mich war Lucien eher ein Sammler, der hier ein seltsames Wesen zu seiner
Sammlung hinzugefügt hat. So hatte ich mit Lucien meine Probleme, während mir
Thorn ziemlich schnell ans Herz gewachsen ist.
Vom Fantasyanteil, bin ich begeistert. Mir hat die Idee sehr
gut gefallen. Der Londoner Clan, war sehr interessant und man hat wirklich
einiges gut erklärt bekommen, wobei ich mir an manchen Stellen noch mehr Infos
gewünscht hätte. Für ein Jugendbuch ist dieser Umfang der Informationen, in
Ordnung.  Leider stand mir zu sehr die
Lovestory im Fokus, hier hätte ich eine deutlichere Hervorhebung gewünscht. Ich
hoffe Band 2, wird hier mehr liefern.
Der Schreibstil ist lockerleicht, sehr jugendlich und konnte
mich wirklich mitreißen. Ich muss zugeben, ich kannte die Autorin vorher noch
nicht . Das Setting liebe ich total. London ist eine
wunderschöne Stadt und es ist wirklich faszinierend wie diese
„unbekannte“ Welt in London eingebaut wurde.
Es bleiben am Ende noch einige Fragen offen und so ist noch
Luft nach oben für die Fortsetzung. 
Wer einen Romantasyroman mit dem Fokus Liebe sucht, ist mit „Silberschwingen“ bestens beraten.

Uncategorized

Meine Therapie

Schreiben ist für mich eine Therapie, anders kann ich es wirklich nicht nennen. In mein Buch lasse ich alle meine Gefühle und Ängste einfließen. Es ist sehr persönlich auch wenn es zunächst nicht so aussieht. In Zukunft gibt es hier nicht nur Buchrezensionen. Es wird auch Beiträge zu meinen Schreibereien geben. Eines Abends gingen mir mehrere Gedankengänge durch den Kopf, sie ließen mich nicht mehr los und obwohl ich gerade mitten in der Fortsetzung meines eigentlichen Debütroman steckte, ließ ich der Geschichte freien Lauf. Vieles ist in den letzten Monaten passiert, vieles konnte ich durch Facing Love verarbeiten. Leseflauten wurden zum Schreiben genutzt und Rückseiten von Klassenarbeiten um meine Ideen nochmals durchzugehen.
Mein Roman „Facing Love – Charming &Snow“ kommt im Spätsommer und ich sitze aktuell am Letzten Drittel. Das Cover ist von der genialen Casandra Krammer • Buch Cover Design, ich liebe es, denn es beschreibt die Stimmung einfach perfekt. Ich erzählte Cassy von meiner Idee und in der Nacht kreierte sie ein Cover, dass mich einfach atemlos machte. Vor einer Weile habe ich das Cover revealt, da hatte ich gerade mal 40 Seiten… Nun möchte ich Lesen und meine Therapie verbinden. Den gesamten Umschlag zeige ich euch auch noch irgendwann. Zitate und Klappentext sind noch nicht final. Bisher ist Facing Love ein Einzelband.  Ich sag mal so, ich habe zuerst ein Ende geschrieben und darauf schreibe ich gerade hin. 

Mehr verrate ich bis dahin nichts.
Wer das Cover zumindest auf einer Postkarte haben will, kann mich in Leipzig anquatschen. Vielleicht habe ich ein paar Goodies im Gepäck.

-Provisorischer Klappentext-
Aus Angst vor dem Volk lebt die königliche Familie seit Jahren vollkommen isoliert.
Prinz Charming fühlt sich eingeengt, mehr wie in einem Gefängnis als in einem Schloss.
Um endlich mal rauszukommen ergreift er die Flucht, dabei begegnet er Snow, dem Sohn der bösen Königin. Gemeinsam müssen sie sich bald nicht nur ihren Gefühlen stellen.

Muskeln? Wer braucht schon sichtbare Muskeln, wenn das Herz am Wichtigsten ist?

Willst du wirklich einen Menschen töten? Diese Tat wird dich auf ewig verfolgen.

Wieso heißt du Charming?, fragte Snow, während er mich neugierig musterte. Es waren keine abschätzigen Blicke, wie ich sie sonst gewohnt war. Ich aß gerne und das sah man mir auch an, doch er schien mich nicht wie die anderen wegzustoßen.

Gewinnspiel, Uncategorized

[Special] ONE OF US IS LYING – GEWINNER

Das Gewinnspiel wurde ausgelost und je eins der fünf Exemplare gehen an:
Tanya Dieden
Gina Zeilenfluch
__MicBook
Bücherfarben
taemyraemy


Herzlichen Glückwunsch an die fünf Gewinner 😀 
Bitte sendet mir eure Anschrift  mit dem Betreff „Gewinn- One of Us is Lying an rainbookworld@gmail.com





Teilnahmebedingungen:

– Um am Gewinnspiel teilzunehmen muss die Aufgabe erfüllt werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
-Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
-Instagram und Facebook haben nichts mit dem Gewinnspiel zu tun
-Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag, hierfür werden die Daten an den Verlag weitergegeben, dieser gibt sie aber ansonsten niemanden weiter. 
-Wir berücksichtigen alle Kommentare, die bis einschließlich 22.02.2018 16:29Uhr  gepostet wurden. . Es wird sofort danach ausgelost. Die Gewinner haben 24 Stunden Zeit sich bei mir zu melden
Die fünf Gewinner*innen werden von mir öffentlich genannt.




Gewinnspiel, Uncategorized

[Special] One of us is Lying – Gewinnspiel – [INFO]


Dies ist nur ein kleiner Infobeitrag, der für alle meine Kanäle gilt. 


Hier habt die Chance auf eins von fünf Exemplaren von One Of Us is Lying, dafür müsst ihr nicht viel tun. Kommentiert einfach die Posts (Rezension, Interview hier auf dem Blog)  und sammelt so Lose.  Danke an den Verlag für die Bereitstellung der Exemplare.
Hier auf dem Blog findet ihr die Rezension und das Interview, zusätzlich wird es auf Facebook und Instagram passende Bilder dazu geben. Sprich ihr könnt mehrereLose sammeln.
Ich lose am 22.2.2018 um 16:30Uhr aus und erwarte,das sich die Gewinner bei rainbookworld@gmail.com mit dem Betreff „One Of Us is Lying Aktion“ innerhalb eines Tages melden, ansonsten lose ich neu aus. Die Adressen gebe ich dann an den Verlag weiter, der die Gewinne dann rausschickt.

Teilnahmebedingungen:

– Um am Gewinnspiel teilzunehmen muss die Aufgabe erfüllt werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
-Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
-Instagram und Facebook haben nichts mit dem Gewinnspiel zu tun
-Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag, hierfür werden die Daten an den Verlag weitergegeben, dieser gibt sie aber ansonsten niemanden weiter. 
-Wir berücksichtigen alle Kommentare, die bis einschließlich 22.02.2018 16:29Uhr  gepostet wurden. . Es wird sofort danach ausgelost. Die Gewinner haben 24 Stunden Zeit sich bei mir zu melden
Die fünf Gewinner*innen werden von mir öffentlich genannt.
Uncategorized

[Special]One of us is Lying von Karen M. McManus | Rezension

               

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt (26. Februar 2018)
Preis: 18,00€   (E-Book: 4,99€)
ISBN-13: 978-3570165126
  DIE AUTORIN
Karen M. McManus

Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.

Klappentext:

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv…
Meine Meinung:
Die fünf Schüler können es nicht glauben, sie müssen wegen
eines Handys, das ihnen nicht mal gehört nachsitzen. Dabei haben sie nichts auf
den ersten Blick gemeinsam. Doch Simon bricht zusammen und verstirbt daraufhin
im Krankenhaus. Die Polizei steht vor einem Rätsel, doch dann stellt sich heraus,
dass Nate, Bronwyn, Addy und Cooper mehr gemeinsam haben, als ihnen lieb ist.
Jeder von ihnen verbirgt ein Geheimnis, das Simon als Gossip“Chef“
kannte. Ihm war es egal ob er damit wen verletzte oder Beziehung ruiniert. Er
genoss Die Polizei konzentriert sich bei ihren Ermittlungen ganz speziell auf
die Gruppe.
Ich muss sagen, dieses Buch macht süchtig, ich liebe Dramen
und Intrigen wie in Riverdale oder Pretty Little Liars und deswegen war ich
gespannt ob mich der weltweite Bestseller auch packen kann…… und das tat er
und wie. Die Autorin spielt hier mit den typischen Highschool Stereotypen, doch
jeder von ihnen hat ein Geheimnis, das nur Stück für Stück aufgedeckt wird. Man
spürte bei allen vier die Angst, denn keins dieser Geheimnisse war ohne Folgen.
Doch diese Verdächtigungen der Polizei hatten auch landesweite Folgen, so
wurden sie im Niveau bspw. der Bild-Zeitung bloßgestellt, jeder hat sie danach
runtergemacht, egal ob sie vorher beliebt waren oder nicht. Die Thematiken, die
sich hinter den Geheimnissen verbergen sind oft wichtige Themen mit denen
Jugendliche häufig konfrontiert sind. 
Die Charaktere werden Stück für Stück enthüllt und sind keinesfalls
oberflächlich.
Mich hat der flüssige Schreibstil gepackt und ich muss
sagen, viele Jugendromane sind nun ja pseudojugendlich, aber dieser hier nicht.
Es war nie langweilig und das Ende nun ja ich behaupte, das kann keiner
erwarten. Es war definitiv einer der Besten Jugendthriller, die ich je gelesen
habe. zugegebener Weise konnte ich keinen Liebling herauspicken, sie waren alle
vier gleich liebenswert. Jugendliche Leser/innen werden sich in manchen der
Charakteren, vielleicht selbst finden. Man erfährt die Geschichte aus den
Perspektiven der vier Verdächtigen in der Ich-Perspektive, was einem das Ganze
noch näher geht als man zunächst zugeben mag. Irgendwann sitzt man da und
schreit das Buch an und die Umwelt meint, man sei wahnsinnig.
Ihr müsst es definitiv lesen, es ist definitiv den Hype
wert. Macht euch einfach selbst ein Bild. 
–> HIER könnt ihr  das Interview lesen.

Gewinnspiel, Uncategorized

[Special]One Of Us is Lying – Autoreninterview






Herzlich Willkommen beim One of Us is Lying – Aktionstag, die Rezension findet ihr ebenfalls hier auf meinem Blog. Zum Gewinnspiel sei so viel gesagt, ihr könnt durchs kommentieren unter den 5 Beiträgen quer über meine Kanäle verteilt am Gewinnspiel teilnehmen. Doch nun darf ich euch  mit großer Freude, die NEW YORK TIMES BESTSELLER AUTORIN Karen M. McManus vorstellen. Herzlich Willkommen !

(Bildquelle: Verlag)







Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.










Timo: Wie würden sie One of Us is Lying in drei Worten beschreiben?


Frühstücks Club Mörder

Timo: Wie haben sie alle ihre Charaktere erstellt?

Als erstes hatte ich die Kernidee der Handlung: Fünf Schüler müssen Nachsitzen aber nur vier kommen raus. Ich begann damit  zu überlegen wie man jemanden im Klassensaal tötet ohne dass es irgendjemand mitbekommt . Danach habe ich mir überlegt warum man es tun würde. Und von da an nahmen die Charaktere Gestalt an. Ich skizzierte sie passend zu den Stereotypen des Breakfast Club Films: Der Athlet , der Rebell, die Prinzessin, die Kluge, der Außenseiter´. Ich habe Stunden damit verbracht detaillierte Charakterprofile zu erstellen, da ich wusste die Handlung würde nicht funktionieren wenn sie sich nicht entwickeln.

Timo: Wie lange haben sie gebraucht um das ganze Buch zu schreiben?


Der erste Entwurf hat zwei Monate gedauert und zwei Monate Überarbeitung, also 4 Monate gesamt.

Welche Szene war für sie am Schwierigsten zu schreiben?

Jede Szene, in der ein Charakter von seinen Kollegen gemobbt wird.


Timo: Wer ist ihr Lieblingscharakter im Buch?

Ich kann keinen Favoriten herrauspicken, sie sind alle meine Kinder und ich liebe alle gleichermaßen. Aber ich muss sagen Nate war am Leichtesten zu schreiben. Seine Szenen flossen immer schnell und brauchten die wenigste Bearbeitung. Addys Charakter war mein Favorit, sie war die, die meinem Herzen am Nächsten war.


Timo: Was war ihr Lieblingsmoment bei jedem Charakter?

Bronwyn: Ihre Entwicklung am Ende
Cooper: Als er endlich er selbst sein konnte mit der Person die er liebte Punkt
Addy: Als sie wortwörtlich die Vergangenheit vergessen konnte.
Nate: Als er versprach Bronwyn nicht zu ermorden.

Timo: Die Geschichte ist wirklich komplex, wie sind sie bei ihrer Recherche vorgegangen?


Es gab einige Bereiche in denen ich Fachkenntnisse benötigte: medizinische, pädagogische and und und natürlich welche zum Thema Strafverfolgung. So verbrachte ich viel Zeit mit Krankenschwestern zu reden mit Lehrern und Polizisten sowie  Strafverteidigern. Sie erzählt mir hilfreiche Dinge wie z.b. “ Ein Anwalt würde ausgeschlossen werden wenn er so etwas täte”
Ich machte auch Sekundärforschung zu wichtigen Themen zur Entwicklung eines Charakters zb. das Auswahlverfahren für ein High School Baseball Team.

Timo:
Im Buch werden sehr viele Filme und Serien erwähnt wie haben sie diese ausgewählt ?
Meistens sind das Dinge die ich selbst mag oder interessant finde. “Buffy the Vampire Slayer” war meine Lieblingssendung in den Neunzigern also ließ ich  Bronwyn und  Maeve diese  binge-watchen . Meine Schwester und ich sind verrückt nach dem 1. “Divergent” Film  und meistens hatten wir lebhafte Debatten mit Leuten die diese Anziehung nicht missverstanden.  Das war die Basis für Nate und Bronwyns Auseinandersetzungen über dieses besondere Franchise.

Timo: Was machen sie in ihrer Freizeit?


Ich habe keine…  ich wünschte ich würde scherzen. Ich arbeite Vollzeit und erziehe alleine einen elfjährigen Jungen und ich schreibe natürlich Bücher. Manchmal wenn  ich eine freie Stunde  habe versuche ich zu lesen oder einen Film zu schauen aber meistens schlafe ich am Ende ein. Spannend oder nicht?




Timo: Was war für Sie der glücklichste Moment nachdem sie das Buch beendet haben?

Die E-Mail meiner jetzigen Agenten zu bekommen war definitiv ein Nervenkitzel sie war von Anfang an meine Wunsch ergänzen und ich kann nicht glauben dass Sie sich für mein Buch interessierte und ich wusste in ihren Händen wäre es gut aufgehoben und plötzlich schien mein Traum Autor  zu sein gar nicht mehr so unmöglich .


Hatten sie während dem Schreiben eine besondere Playlist?


Ich hatte eine grundsätzliche Playlist und eine zu jedem Charakter, zu viele Songs um die sie jetzt zu zeigen aber hier ist eine eine kleine Sammlung


1.     Don’t You Forget About Me by Simple Minds. Dieser hier ist ziemlich offensichtlich da The Breakfast Club meine  zum Buch war
2.     Kids by MGMT. Da ist eine Szene im Buch als ein Clip zu den vier Hauptcharakteren viral geht


3.     Stitches by Shawn Mendes ist Addy’s heartbreak song, und ich hörte ihn immer wenn ich eine Szene mit Addy und Jake schrieb.


4.     Maybe it will be Right by Pete Yorn. Cooper’s song; der Sucht tun deckte eine  Mengl Szenen perfekt ab.
5.     Secrets by One Republic war  Simon’s song, welcher sich wahrscheinlich von selbst erklärt


6.     Breathe (2 AM) by Anna Nalick. Ich hatte diesen Song in Dauerschleife wenn ich Szenen mit Nate und Bronwyn schrieb
7.     First, by Cold War Kids, welcher praktisch zu allen Charakteren passte

Timo: Wie sehen ihre zukünftigen Autorenpläne aus?


Ich bin in der Hälfte der Bearbeitung für mein zweites Buch, welches ebenfalls ein alleinstehender Jugendthriller sein wird . Ich hoffe dass ich bald den Titel und das Veröffentlichungsdatum teilen darf.

Gewinnspiel, Uncategorized

[Blogtour] Bloody Weekend – Interview





Herzlich Willkommen zur ARENA Blogtour zum neuen Buch „Bloody Weekend, welches am Freitag erschienen ist. Ich freue mich, die Tour zu eröffnen und habe direkt ein Interview mit der Autorin für euch.

Für alle die es noch nicht wissen, Bloody Weekend wird verfilmt und das Drehbuch schreibt der Drehbuchautor von Mockingjay. Sprich ein sehr bekanntes Talent in Hollywood.

Herzlich Willkommen M.A Bennett !

Timo:
Heute beginnt unsere Blogtour zur deutschen Version von STAGS. Wie fühlt es sich an, das eigene Buch in so vielen verschiedenen Versionen zu sehen.

M.A Bennett: 

Ich bin absolut begeistert. Eines der schönsten Sachen davon sind die verschiedenen Covers. Das deutsche Cover unterscheidet sich sehr von den englischen Versionen und ich finde es fantastisch. Von Land zu Land ändert sich auch der Titel- Ich denke Bloody Weekend ist ein wundervoller Titel.


(amerikanisch, deutsch, britisch; von links)




Timo:
Wie würden sie ihr eigenes Buch in drei Worten beschreiben.
M.A Bennett:
Dunkel, spannend und blutig

Fox hat sich die Filmrechte gesichert, wie haben sie sich gefühlt als sie diese Nachricht bekamen?


M.A Bennett:

Ich war erfreut. Ich habe Freitag Nacht sehr viele Anrufe bekommen aufgrund der Zeiverschiebung. Am Ende der Nacht hatte ich einen Filmvertrag. Ich konnte es kaum glauben.

Timo:
Wie kamen sie auf die Idee zu Bloody Weekend?

M.A Bennett:
Als kleines Mädchen habe ich auf einem großen Landsitz gewohnt. Meine Großmutter war die Haushälterin für das große Haus, wo sie an den Wochenenden Schießfeste hatten. . Ich fragte mich, wie es wohl wäre, wenn Teenager in einem Landhaus ohne Erwachsene auf ein Jagdwochenende gehen würden.

Timo:
Wer ist ihr Lieblingscharakter.

M.A Bennett:

Greer ist so wie ich als Jugendliche, also kann ich nicht wirklich sie auswählen. Ich denke ich würde eher zu Shafeen tendieren,da er der moralischste Charakter im gesamten Buch ist. Eine kleine Schwäche habe ich allerdings für Henry, ich denke nicht, dass er völlig schlecht ist.

Timo:

Was war das schwierigste am Schreibprozess?

M.A Bennett:
Das schwierigste war das Geheimnis aufrecht zu erhalten- zu entscheiden wann und wo – um Hinweise zu offenbaren , was wirklich vor sich geht. Ich will nicht dass der Leser das Ende errät , aber ich will nicht zu viel verraten.

Timo:

Welcher Punkt ist ihr Lieblingsmoment im Buch?

M.A Bennett:

Ich liebe die Stelle, als Shafeen seine Geschichte über das Kind des Tigers erzählt, um jedermanns Aufmerksamkeit von Nel abzulenken. Für diesen Moment ist er verantwortlich, und alle am Tisch hören ihm zu.

Timo:

 Was würden sie tun, wenn sie an Greers Stelle wären?

M.A Bennett:
Ich denke ich wäre nach Longcross gegangen, weil auch ich von der Idee eines Landhauswochenendes mit der britischen Oberschicht verführt worden wäre. Ich denke, ich hätte früher herraus gefunden was vor sich geht, aber wahrscheinlich hätte ich das nicht.

Timo:

Wer wäre in ihren Augen geeignet für die Verfilmung.
M.A Bennett:
Ich denke im Main Cast wären unbekanntere Schauspieler . Hoffentlich wird das die Chance für eine junge Schauspielerin, den Durchbruch zu erreichen, so wie Jennifer Lawrence in „Die Tribute von Panem“ oder Kristin Stewart in „Twilight“

Timo:

 Bevorzugen sie eher ein glückliches oder ein trauriges Ende?

M.A Bennett:

Wedernoch! Ich denke, es ist das Beste, ein Ende zu haben, das ungelöst ist – Es kann ziemlich dunkel sein, solange es einen Hoffnungsstrahl gibt!

Timo: 

Was machen sie in ihrer Freizeit

M.A Bennett:

Wie Greer schaue ich sehr gerne Filme, man findet mich meistens im Kino oder beim Filme schauen zu Hausen.


GEWINNSPIEL

Ihr könnt eins von zwei Exemplaren gewinnen. Dafür müsst ihr aber ebenfalls auf Jagd gehen und die Buchstaben sammeln, die in den Beiträgen von allen zu finden sind.

-In meinem Beitrag ist ein Buchstabe versteckt, notiert euch diesen und sammelt die Buchstaben, bis ihr das Lösungswort habt

-Sendet das Lösungswort an lisa-marie.reuter@arena-verlag.de

– Um am Gewinnspiel teilzunehmen muss die Aufgabe erfüllt werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.m
-Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
-Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag
-Wir berücksichtigen alle per eMail eingesendeten Lösungswörter, die bis einschließlich Montag, 12.02.2018 bei Lisa Reuter eingegangen sind. Am Dienstag, 13.02.2018 wird ausgelost.

Die beiden Gewinner*innen werden von Lisa per eMail benachrichtigt.

Uncategorized

[TAG] Sunshine Blogger Award

Lexy hat mich für den Sunshine Blogger Award nominiert.
Vielen lieben Dank dafür. Ich habe mich wahnsinnig gefreut als ich die Beschreibung des Tags gelesenen habe. 
Lexys Blog könnt ihr hier besuchen. 🙂 Er hat auch einige tolle Büchertipps für euch auf Lager.
Hier alles wichtige zum Award: Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind. Danke dafür.
Viele machen den TAG auf ihrer Facebookseite, ich dachte aber mal, ich mache das Ganze hier

Der liebe Lexy hat einige interessante Fragen ausgewählt und ich werde mich diesen nun mal widmen. 

1. Was ist deine größte Leidenschaft?
Neben dem Lesen? Definitiv Schreiben. Ich liebe es mir Geschichten auszudenken und aktuell meine Protagonisten zu quälen. Das Schreiben ist für mich eine Therapie, so bearbeite ich Frust, Freude , sprich alle Emotionen. Aber auch Sachen, die mich privat sehr beschäftigen. Aktuell sitze ich an meinem zweiten Buch. Facing Love – Charming& Snow. Ich habe Cassandra Krammer von meiner Idee erzählt und mit ihr daran gefeilt und irgendwann nachts hat sie mich mit dem Cover überrascht. Und ganz ehrlich Snow hauche ich ein paar meiner Charakterzüge ein ;D 

 Ich setze hier einfach nochmal meinen improvisierten Klappentext dazu. 

Aus Angst vor dem Volk lebt die königliche Familie seit Jahren vollkommen isoliert.
Prinz Charming fühlt sich eingeengt, mehr wie in einem Gefängnis als in einem Schloss.
Um endlich mal rauszukommen ergreift er die Flucht, dabei begegnet er Snow, dem Sohn der bösen Königin. Gemeinsam müssen sie bald nicht nur mit ihren Gefühlen kämpfen, sondern auch um ihr Überleben, denn ihre Eltern wollen sie beide tot sehen.

2. Welches Tier ist dir am liebsten? 
Ich bin ein absoluter Katzenfan und man merkt es vielleicht auf Instagram, dass ich immer die Herzchen „fliegen“ lasse, wenn ich CatContent bei Bloggerkollegen sehe aber auch bei Autoren, mein Favorit aktuell ist Tiger von der lieben Tanja Voosen, aber auch Oskar von Lesen mit Kathleen ist einfach knuffig. 
Ich selbst hatte zwei Katzen, mein Mohr wurde leider 2005 tot in unserem Garten geworfen. Ihm muss übel mitgespielt worden sein. Damals war ich erst 6 Jahre alt :c Mein anderer Kater starb vor 2 Jahren an Heilig Abend an einem Herzinfarkt. Ich werde sowohl Mohr als auch Robby nie vergessen. Leider ist der Freund meiner Mutter höchst allergisch auf Katzen, deswegen kann ich keine hier einfach so einziehen lassen. Stattdessen schaue ich gerne Katzenvideos. Ich bin irre, ich weiß xD

3. Welchen Autor würdet ihr gerne mal Interviewen?
Hmm, schwierige Frage, ich habe schon viele Autoren interviewen dürfen. Aber dtv weiß, ich würde verdammt gerne Colleen Hoover interviewen. Sie ist eine wirklich einzigartige Persönlichkeit und ich liebe ihre Posts. Oft muss ich einfach über ihre Art schmunzeln, alleine gestern.
„We have Cookies“ —-> „I mean, I dind’t say YOU GUYS would get cookies. But we’ll be eating some.“
Ihre Bücher sind einfach, wie beschreibe ich es am Besten…. eine wahre Achterbahn der Gefühle. Ihre Bücher packen mich einfach auf eine Art, die sich nicht beschreiben lässt. 

4. Welches Buch nehmt ihr mit auf eine einsame Insel?
Auf eine einsame Insel würde ich angenehme spaßige Unterhaltung mitnehmen, also definitiv einen Popescu. Welches genau weiß ich nicht, aber die Bücher von Adriana Popescu werden einfach niemals langweilig. So könnte ich mir sicher die Zeit gut vertreiben. Danach würde ich mich selbst essen vor Hunger xD Ohje ich habe echt zu viel Spongebob gesehen.



5. In welche Welt würdet ihr gerne mal eintauchen. 
Ich denke diese Frage lässt mein Herz leicht beantworten. Natürlich die Welt der Zauberer, HOGWARTS!!!!!! Harry Potter war eine der Reihen, die mich lesesüchtig machten. Früher habe ich die Filme immer umgeschalten, weil ich Fantasy zu dem Zeitpunkt furchtbar doof fand. 2008 habe ich dann Stein der Weisen geschaut und nun ja danach hatte in kürzester Zeit alle 7 Bücher durch, eine Liebe die niemals aufhört, auch wenn mir vorgeworfen wird, dass ich HP hasse. Ich hasse nur den Kommerz der betrieben wird um immer mehr Geld aus dem ganzen rauszuholen. Natürlich habe ich zwei Hufflepuff Shirts und die Hausedition, aber ich finde die braucht man nicht unbedingt. Für Harry Potter braucht man nur die Bücher,  und wer kommt die Filme sind besser, dem haue ich alle 7 Bücher über, als Hardcover natürlich. Allein die Beziehung zwischen Ron und Hermine wird in den Bücher deutlicher als in den Filmen. Mein Lieblingsbuch ist Orden des Phönix, so skurril es manche auch finden mögen… ich mag Umbridge. Sie ist das personifizierte Böse und stellt Voldemort in meinen Augen glasklar in den Schatten.

6. Welchen Bösewicht mögt ihr am liebsten und welchen hasst ihr am meisten? 
Wie bereits erwähnt ich mag Dolores Jane Umbridge, puuh am Meisten hasse ich vermutlich den Grafen von St. Germain aus der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Mir war der nie sympathisch und diese Abneigung verstärkte sich auch enorm in den Filmen. Eine ekelhafte Person, brr mich schaudert es wenn ich nur an ihn denke. Aber auch in Liebesroman hasse ich manche Antagonisten einfach abrundtief und seit letztem Sommer steht da auf Platz 1 die Bandmanagerin Cassie aus „No Return“ von Jennifer Wolf. Ich hätte mich am Liebsten ins Buch gebeamt und sie eigenhändig vergiftet oder schlimmeres. 

7. Nennt eure liebste Buchreihe. 
No Return von Jennifer Wolf, ganz klar unangefochten auf Platz 1 von den fertigen Reihen 😀 Mehr dazu bei 8 ;D

8. Welche ist eure schönste Liebesgeschichte? 
No Return, die Geschichte zwischen Andrew und Tony (#ANTON) ist einfach herzerwärmend, süß wie Zucker und ab und zu so sauer wie eine Zitrone. Es war für mich die emotionalste Achterbahnfahrt, die ich je erlebt habe. Ein Stück weit hatte ich mich auch selbstgefunden, danke Jenni für diese Geschichte. Sie ist die absolute Liebesgeschichte meines Herzens.

9. Was ist euer dickstes Buch? 
Harry Potter und der Orden des Phönix mit knapp 1100 Seiten ansonsten meine Schulbibel, die wir allerdings nie nutzen. 
10. Welches Buch wartet schon ewig auf eurem SuB?

Immer wenn ich es anfangen will kommt irgendein anderes Buch dazwischen, dabei klingt es wirklich gut. Es wartet seit dem ET auf meinem SuB. Erst als Hardcover, welches ich dann verschenkt habe. Nun in der Taschenbuchversion. Auf jeden Fall 2018 werde ich es lesen, komme was wolle! 



11. Welches Buch sollte eurer Meinung nach verfilmt werden?
Ganz klar Paris,du und Ich. Romantische Filme für Jugendliche kann es nie genug geben und bitte mit Originalsetting. Hach das wäre toll. Ich würde als erster vor dem Kino kampieren um den Film zu sehen. Adriana Popescu selbst könnte ja auch das Drehbuch schreiben, sodass es sehr nah am Roman bleibt und nicht verhunzt wird wie manch andere deutsche Buchverfilmung. 

So nun gibt es 11 Fragen von mir.

1. Wie würdet ihr euer Lieblingsbuch nur in Adjektiven beschreiben?
2. Was macht für euch ein gutes Buch aus?
3. Wie steht ihr zu E-Book vs Printexemplardebatte?
4. Welches Buch habt ihr euch zuletzt gekauft und warum?
5. Schafft ihr es euch an Buchkaufverbote zu halten?
6. Was macht ihr noch so außer Lesen?
7. Wie würdet ihr euren Buchgeschmack beschreiben?
8. Von welchen Buch wünscht ihr euch die „verschwendete“ Lebenszeit zurück?
9. Welchen Autor würdest du gerne einmal persönlich treffen?
10. Zeige dein Lieblingsbuchcover!
11. Welche Buchverfilmung, ging in deinen Augen in die Hose?

Ich nominiere
Tanya von Dreams of Fantasy
Tanja von Tanja is addicted to
Michael von MicBook
Luca von LucasBuecherseiten
Gina von Zeilenfluch
Navika von Szebrabooks
Mina von Traumweltlesen
Sophie von Sophie Bookdiary