Uncategorized

Dark Matter

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (27. März 2017)
  • Preis: 16,00€
  • Sprache: Deutsch
  • Bewertung: 2/5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-3442205127

„Bist du glücklich?“ Das sind die letzten Worte, die Jason Dessen hört, bevor ihn ein maskierter Mann niederschlägt. Als er wieder zu sich kommt, begrüßt ihn ein Fremder mit den Worten: „Willkommen zurück, alter Freund.“ Denn Jason ist in der Tat zurückgekehrt – doch nicht in sein eigenes Leben, sondern in eines, das es hätte sein können. Und in diesem Leben hat er seine Frau nie geheiratet, sein Sohn wurde nie geboren. Und Jason ist kein einfacher College-Professor, sondern ein gefeierter Wissenschaftler. Doch ist diese Welt real? Oder ist es die vergangene Welt? Wer ist sein geheimnisvoller Entführer? Und vor die Wahl gestellt – was will er wirklich vom Leben: Familie oder Karriere? Auf der Suche nach einer Antwort begibt Jason sich auf eine ebenso gefährliche wie atemberaubende Reise durch Zeit und Raum. Eine Reise, die ihn am Ende auch mit den dunklen Abgründen seiner eigenen Seele konfrontieren wird …
Sry aber bei dem Titel hatte ich Hoffnung das die Thematik “Zeitreise angesprochen wurde, dem war aber nicht so. Stattdessen geht es um ein Paralleluniversum. Das englische Cover verdeutlichst dies gut, wie ich im Nachhinein festgestellt habe. Die Geschichte handelt von dem College Professor Jason Desson, plötzlich wird er niedergehauen und erwacht in einem Universum, in dem er ein gefeierter Wissenschaftler ist. Allerdings hat er nie geheiratet und auch so nie seinen Sohn bekommen. Doch in anderen Universen sieht wieder alles anders aus. 
Über den Protagonisten erfährt durch die verschiedenen Dimensionen sehr viel, aber überall ist alles anders und man merkt seinen inneren Kampf. Trotzdem fehlt mir hier ein Tiefgang, den die Handlung an sich ist sehr flach. Zu Beginn wird man zu katapultiert mit wissenschaftlichen Begriffen und einem interessanten Anfang. Aber danach passiert wirklich gar nichts und man verliert die Leselust. Das mag auch am Schriebstil liegen. Der Autor benutzt meist nur knappe kurze Sätze und sehr viele Dialoge. Es ist filmtauglich, was auch das Ziel ist aber es unterhält nur zu Beginn dann wird es sehr 0815. 
Großartiger Anfang ansonsten 0815


Dieser Blog ist ein rein privat betriebener Blog, ich werde für keinerlei Beiträge bezahlt.  Euer Timo
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply