Browsing Tag

Erotik

Rezensionen

[ABGEBROCHEN] Paper Passion von Erin Watt | Rezension

  • Spieldauer: 9 Stunden und 35 Minuten
  • Format: Hörbuch
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
  • Erscheinungsdatum: 2. November 2017
  • Sprecher: Moritz Pliquet
Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. 

Noch nie in meinem Leben habe ich ein Hörbuch abgebrochen. Ich hab nur Lobreden vom Buch gehört und dachte mir, okay du hast noch Guthaben für Hörbücher, also höre dir das Hörbuch an. 
Ich bin entsetzt von dieser Geschichte, da Easton einfach nur ein gigantischer Vollidiot ist und nichts anderes.
Die Geschichte beginnt damit dass Easton von seiner Schule erzählt und das Schüler-Lehrerinnen Beziehungen verboten sind. Das erste was Easton macht, er verführt seine Mathelehrerin obwohl er genau das nicht soll, auch als sie sagt sie kann ihren Job dadurch verlieren. Doch sie erliegt ihm und macht es mit ihm im Unterrichtssaal nachdem die Schüler weg sind. Doch eine Schülerin scheint etwas mitbekommen haben und zwar die junge Hartley, die genau das Gegenteil von ihm ist. Hartley lässt sich nicht beeindrucken von Gideon, der anscheinend an ihr Gefallen findet. Statt Manieren zu zeigen benimmt er sich wie der letzte Arsch. Er betont noch lässig, dass er jedes attraktive Mädchen der Schule im Bett hatte, da fragt man sich… wird hier davon geredet Mädchen wie Trophäen zu sammeln? Geht’s noch? Und den Mädchen soll so etwas dämliches Gefallen? Wieso muss so eine Geschichte geschrieben werden und noch dazu als Jugendbuch zählen? Die Paper Reihe um Ella, hatte auch thematisch eine starke Protagonistin, die versucht diesen Haufen zu bändigen. Ella kommt auch vor und sie regiert inzwischen die Schule förmlich. Aber sie versucht Easton daran zu erinnern nichts dummes zu tun. Wenn niemand da ist, ist Alkohol sein einziger Rettungsweg um seinen Kopf zu reinigen und die Zweifel zu vergessen. Aber so kann man kein Mitleid für ihn empfinden. Genervt habe ich dann das Hörbuch nach 1/3 abgebrochen. Doch das tut er immer und immer wieder lässt er Sprüche ab, bei denen man sich neben ihn stellen will und am liebsten seine Weichteile mit den Füßen bearbeiten will. Einfach ein ungehobelter, unsympathischer Idiot, da kann selbst ein guter Sprecher, der hier wirklich vorhanden ist nichts retten. Also sorry ich verstehe nichts, wie man so etwas in den Himmel loben kann. 
ABGEBROCHEN, deshalb ohne Wertung

Rezensionen, Uncategorized

Royal Destiny von Geneva Lee | Rezension

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • Bewertung: 3/5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-3734104763
Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen?


Nein, einfach nur Enttäuschend :c Es hätte bei sechs Bänden bleiben können. 
Nunja Smith findet immer mehr heraus was das Attentat auf Alexanders Vaters in Band 3 betrifft. 
Doch damit wirbelt er einiges an Ärger auf, der alle betrifft obwohl er es nur gut meint. 
Wenn man den Klappentext durchliest hofft man eigentlich auf Edwards Hochzeit, aber die Geschichte handelt von was anderem und zwar hat Alexander immer noch seine Probleme, Clara in alles mit einzubeziehen und schadet dadurch der Beziehung aber nicht nur er hat das Problem. Auch Edward schadet so David, da er nur die Probleme im Kopf hat und sich keine Zeit für seinen Liebsten nimmt. Nachvollziehbar das bei allen der Haussegen schief hängt. Mich hat der ständige Perspektivenwechsel allerdings geärgert. Ich hätte gerne jede Sicht aus einer Ich-Perspektive gehabt und nicht nur Alexanders Sicht. Manche Szenen waren mir zu sehr erotisch sodass mal wieder die eigentliche Handlung flöten ging. Mir fehlte generell zu Beging die Spannung, die war leider kaum vorhanden. Zur Mitte hin kam ich nicht mehr von der Geschichte los.
Das Cover sticht hervor, diesesmal wieder Silber wie bei Band 1-3. 
Wer die Reihe liebt wird das Buch mögen