Browsing Tag

Jugendthriller

Uncategorized

[Special]One of us is Lying von Karen M. McManus | Rezension

               

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt (26. Februar 2018)
Preis: 18,00€   (E-Book: 4,99€)
ISBN-13: 978-3570165126
  DIE AUTORIN
Karen M. McManus

Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.

Klappentext:

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv…
Meine Meinung:
Die fünf Schüler können es nicht glauben, sie müssen wegen
eines Handys, das ihnen nicht mal gehört nachsitzen. Dabei haben sie nichts auf
den ersten Blick gemeinsam. Doch Simon bricht zusammen und verstirbt daraufhin
im Krankenhaus. Die Polizei steht vor einem Rätsel, doch dann stellt sich heraus,
dass Nate, Bronwyn, Addy und Cooper mehr gemeinsam haben, als ihnen lieb ist.
Jeder von ihnen verbirgt ein Geheimnis, das Simon als Gossip“Chef“
kannte. Ihm war es egal ob er damit wen verletzte oder Beziehung ruiniert. Er
genoss Die Polizei konzentriert sich bei ihren Ermittlungen ganz speziell auf
die Gruppe.
Ich muss sagen, dieses Buch macht süchtig, ich liebe Dramen
und Intrigen wie in Riverdale oder Pretty Little Liars und deswegen war ich
gespannt ob mich der weltweite Bestseller auch packen kann…… und das tat er
und wie. Die Autorin spielt hier mit den typischen Highschool Stereotypen, doch
jeder von ihnen hat ein Geheimnis, das nur Stück für Stück aufgedeckt wird. Man
spürte bei allen vier die Angst, denn keins dieser Geheimnisse war ohne Folgen.
Doch diese Verdächtigungen der Polizei hatten auch landesweite Folgen, so
wurden sie im Niveau bspw. der Bild-Zeitung bloßgestellt, jeder hat sie danach
runtergemacht, egal ob sie vorher beliebt waren oder nicht. Die Thematiken, die
sich hinter den Geheimnissen verbergen sind oft wichtige Themen mit denen
Jugendliche häufig konfrontiert sind. 
Die Charaktere werden Stück für Stück enthüllt und sind keinesfalls
oberflächlich.
Mich hat der flüssige Schreibstil gepackt und ich muss
sagen, viele Jugendromane sind nun ja pseudojugendlich, aber dieser hier nicht.
Es war nie langweilig und das Ende nun ja ich behaupte, das kann keiner
erwarten. Es war definitiv einer der Besten Jugendthriller, die ich je gelesen
habe. zugegebener Weise konnte ich keinen Liebling herauspicken, sie waren alle
vier gleich liebenswert. Jugendliche Leser/innen werden sich in manchen der
Charakteren, vielleicht selbst finden. Man erfährt die Geschichte aus den
Perspektiven der vier Verdächtigen in der Ich-Perspektive, was einem das Ganze
noch näher geht als man zunächst zugeben mag. Irgendwann sitzt man da und
schreit das Buch an und die Umwelt meint, man sei wahnsinnig.
Ihr müsst es definitiv lesen, es ist definitiv den Hype
wert. Macht euch einfach selbst ein Bild. 
–> HIER könnt ihr  das Interview lesen.

Uncategorized

Ich komm dich holen , Schwester von Kelly Anne Blount | Rezension

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Loewe (11. Oktober 2017)
  • Bewertung: 3,5 / 5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-3785584972 




BEI DIESER REZENSION LASSEN SICH SPOILER NICHT VERMEIDEN! BITTE NICHT WEITERLESEN, WENN EUCH DIES STÖRT
Was eigentlich ein romantischer Abend werden sollte, entwickelt sich für Abriana zu einem wahren Albtraum. Gefesselt erwacht sie im Kofferraum ihres Blinddates Easton Pierce. Ihr Kidnapper bringt sie in ein abgelegenes Versteck mitten im Wald und hält sie dort gefangen. Schnell begreift Abriana, dass die Entführung nicht bloß die Tat eines gestörten Stalkers ist. Easton scheint mit einer unbekannten Person im Hintergrund zusammenzuarbeiten, die sie um jeden Preis tot sehen will. Doch Abriana weiß nicht, dass sich hinter dieser Person jemand verbirgt, der ihr nahesteht …
Bisher konnte mir niemand das Buch empfehlen und deswegen hatte ich keine hohen Erwartungen. Vermutlich hat mir das Buch auch deswegen gefallen, denn in meinen Augen muss ein Buch unterhalten und das war hier wirklich der Fall. Die kurze Geschichte um Abriana war eigentlich sehr interessant, aber doch recht vorhersehbar und simpel gestrickt. Eigentlich hatte sie sich einen ruhigen romantischen Abend vorgestellt, nachdem sie nun wieder Single ist. Allerdings ist sie es gewöhnt alles zu bekommen was sie will, deshalb ignoriert sie auch ihre Freunde und geht trotzdem zu dem Date. Neid spielt ihr eine wirklich große Rolle muss man sagen und man erahnt leider schon im Titel worauf das ganze hinausläuft. Und an sich kann man sich denken wie es abläuft, was leider sehr schade ist. In der Geschichte steckt einiges an Potenzial und wenn man vielleicht die beiden Charaktere näher beschrieben hätte, wäre das ganze sicher großartig angekommen. Aber so nun ja die Geschichte ist nicht perfekt, aber auch nicht schlecht. Sie ist dafür gemacht, kompakt zu sein, das haben Wattpad Stories ja so an sich. Alex hat ein klares Motiv und das ist Neid, wenn man etwas weiterdenkt und so wieder eine Moral in der Geschichte findet ist das ganze für junge Mädchen durchaus lehrreich. Nicht alleine Dates mit komplett Fremden haben, oder auch den Neid anderer verstehen und hier versuchen, dass die Neidsituation allgemein nicht eskaliert. In der Geschichte gibt es durchaus einen versuchten Spannungsbogen, aber da man die ganze Handlung logisch im Kopf konstruieren kann nach einigen Seiten kann selbst ein flüssiger Schreibstil hier nichts retten. Man kam gut in die Geschichte rein und war relativ schnell durch. Wenn man ein kurzes spannendes Lesevergnügen sucht, dann ist die Geschichte sicherlich durchaus interessant.