Browsing Tag

Romance

The Blogger behind, Timos Gedanken

PRAISE THE QUEEN OF ROMANCE – WARUM ICH COLLEEN HOOVER LIEBE

Okay, im Voraus das hier wird eher eine Mischung aus
Lobhuldigungen, Persönlichen Erfahrungen, Rezension und noch mehr
Lobhuldigungen.
Wo beginne ich am besten. Im Kinderheim wurde ich in meinen
Mittagspausen immer ins Zimmer geschickt. Normalerweise las ich immer Bücher in
dieser Zeit, wegen einer Augenentzündung konnte ich an diesem Tag nichts lesen.
Also lieh mir meine Betreuerin irgendein Hörbuch in der Bibliothek aus, dass
sie spontan aus dem Regal gefischt hatte. Dieses Hörbuch hieß „Weil ich
Layken liebe“. Ohne den Klappentext zu kennen, war ich verdammt gefesselt
und danach als es meinen Augen besser ging musste ich mir die Bücher zulegen
und alles was es bis dahin von Colleen Hoover gab. Irgendwann merkte ich, der
deutsche Verlag ist mir nicht schnell genug deshalb lese ich auch jedes Buch
von Colleen Hoover auf Englisch. Ich nutze jede Sekunde sofern Lesestoff
vorhanden war die Worte dieser Göttin der Worte zu inhalieren. Ich war wie ein
Zombie, ich hatte immer das Buch bei mir dabei. Ich lese auch nie die
Klappentexte, ich vertraue Colleen. So dann erschien „Nur noch ein
einziges Mal“ und verdammt es war eine Ladung von Emotionen, wie ich sie
noch nie verspürt habe. Die Geschichte ist eine sehr persönliche Geschichte.
Sie handelt von Lily, sie hatte in ihrer Kindheit starke Probleme in der
Familie. Ihr Vater wandte regelmäßig Gewalt gegen ihre Mutter an und hier muss
ich sagen, als das Buch gerade rauskam war ich in derselben Situation. Ich
schloss mich in mein Zimmer ein und weinte bitterlich. Von der Gewalt war ich
auch selbst betroffen, ich stellte mich nackt vor den Spiegel und betrachtete
die Narben und das Buch gab mir Kraft. Kraft dieses Arschloch (Entschuldigung
für diesen Begriff, aber anders kann man dieses Monster nicht bezeichnen) zu
bekämpfen. Es gab mir Kraft, das ganze durchzustehen. Allein der Beginn half
mir, dann las ich langsam weiter.
 Das jetzige Ich von
Lily findet den Mann ihrer Träume, doch es ist einfach atemberaubend was
geschieht. Ich habe wieder dagesessen und geheult. Nach jeder Seite gefühlt
griff ich zu meiner Taschentuchbox. Was diese Frau mit meinen Gefühlen ansteht
ist einfach einmalig. Sie schafft es perfekt ausgearbeitete Charaktere zu
erschaffen, die keinesfalls oberflächlich wirken. Jeder hat eine Geschichte
dahinter, die einen umhaut. Durch die Vergangenheit erschafft Colleen Hoover,
meist eine dramatische Achterbahn der Gefühle. Das konnte ich bisher immer bei
jedem Buch von ihr sagen… aber dieses Mal war es wirklich extrem. Mehr möchte
ich zum Inhalt nicht sagen, der Klappentext verrät meiner Meinung nach zu viel!
Keine andere Romanceautorin lässt mich so durch die Seiten
gleiten und dabei diese Achterbahnfahrt der Gefühle durchmachen wie Colleen
Hoover, ich bin jedes Mal fasziniert und kann es kaum erwarten bis was Neues
von ihr kommt. Von der amerikanischen Literatur ist sie meine absolute
Lieblingsautorin und wisst ihr was, mein größter Traum ist es sie einmal zu
treffen und ihr einfach danke zu sagen wie sehr mich ihre Bücher immer durch
schwierige Zeiten gebracht haben. Bisher konnte mich Colleen Hoover allein noch
nie enttäuschen, Never Never habe ich auf Französisch gelesen, aber leider
konnte mich das nicht so sehr fesseln. Dank Dtv (ich hatte heute bei einem
Gewinnspiel Glück <3) werde ich dem Buch eine neue Chance auf Deutsch geben.
Zu Beginn wollte ich wissen was für eine gefühlsvolle Person
schreibt denn solche großartigen Romane…. dann begann ich Colleen auf
Instagram und Facebook zu folgen und ich bin verblüfft wie sie so drauf ist.
Ich ziehe den Hut vor dem was sie alles leistet, neben dem Schreiben. Sie
leitet eine Charitybuchbox und erzieht noch drei Jungs. Trotzdem haut sie
jährlich ein Meisterwerk in die Tasten. Keines ihrer Bücher vergisst man…
„MIES“ ist mir noch immer im Kopf geblieben. Keinen Moment vergisst
man, die Lehren begleiten einen Menschen durch das gesamte Leben. Denn mit
jedem Buch nehme ich immer viel mit und das ist das was ich an den Werken von
Colleen Hoover liebe.
 Mit welchem Buch beginnt man, ist eine Frage die ich
häufig höre. Wenn ihr direkt die volle Ladung Emotionen wollt, dann beginnt mit
„Nur noch ein einziges Mal“, wollt ihr ihre Steigerung nachvollziehen
und warum jeder sie liebt, dann lest zuerst „Weil ich Layken liebe“.
Ihr müsst nicht jedes Buch lesen, manche Bücher sind POV Wechsel, ich
persönlich liebe diese aber und verehre sowieso jedes Buch von Colleen Hoover.
Manche meinen sie verstehen den Hype nicht, nunja manche haben mit „Zurück
ins Leben geliebt“ begonnen und waren schockiert, weil es so viel Sex gab.
Doch das ist in ihren anderen Büchern nicht so.  Wenn ihr Zweifel an Colleen Hoover hattet,
wird „Nur Noch ein einziges Mal“ diese beseitigen. Ich wünsche mir einmal in den Genuss kommen einen #CoHoDeathStare zu erleben und dieser Frau, die mein Leben so auf den Kopf gestellt hat, danke zu sagen.
Rezensionen

SAVE ME von Mona Kasten | Rezension

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (23. Februar 2018)
  • Preis: 12,90€
  • ISBN-13: 978-3736305564
  • Kaufempfehlung: NEIN

KLAPPENTEXT
Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl –

MEINE MEINUNG
Eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen, wurde aber von einer Bloggerkollegin überredet die es offenbar absolut großartig fand. Also habe ich mich schon drauf gefreut und habe es mir direkt gekauft als es in den Handel kam.
Nun ja nach dem Lesen hätte ich gerne die Zeit zurück. Die Geschichte an sich orientiert sich an amerikanischen College Romanen und so ist Save Me absolut 0815, allein die Leseprobe ist grauenhaft vom Inhalt her. Man lernt die Protagonistin Ruby kennen, sie will alles in ihrem Leben geordnet haben, doch als sie nach einem Empfehlungsschreiben eines Professors  fragen will bekommt sie mit wie der Professor sich mit einer Schülerin vergnügt. Ähm ja und wozu hatten wir in der Welt die große MeToo Debatte? Die Schülerin bekommt dies mit und rennt zu ihrem Bruder, den männlichen Protagonisten der klischeehafter wirklich nicht sein kann. James beruhigt seine Schwester und nimmt sich Ruby vor, sodass sie niemandem was erzählt. Die weiteren Seiten sind definitiv keine emotionale Achterbahn, wie ich es von anderen Romanen gewohnt bin nein es ist ein ewiges hin und her bis es zum unausweichlichen Cliffhanger kommen muss der dafür sorgt, dass ja jeder das zweite Buch kauft. Der Schreibstil von Mona Kasten ist okay, aber auch nichts Besonderes. Mit beiden Protagonisten hatte ich meine Schwierigkeiten, Bei Ruby hatte ich das Gefühl, sie würde über Leichen gehen um an ihr Ziel gekommen. Bei James kompletter Familie war das auch direkt klar wie sie tickt. Und da muss ich mich sagen fühlte ich mich an die Familie Royal erinnert. Auch von den Dramatikpunkten wirklich absolut nichts Neues, ein normaler Aufbau für New Adult Romane wie man ihn vor allem aus Amerika denkt. Am liebsten hätte ich das Buch abgebrochen. Für Fans von leichter Literatur von der man nichts erwarten sollte lesenswert für alle anderen… lasst die Finger davon. Ich hatte hier oft das Gefühl als würde ich eine Geschichte von Elle Kennedy oder Sarina Bowen lesen. Nach dieser Enttäuschung lasse ich von den restlichen Teilen die Finger weg. Vielleicht schafft es Mona Kasten mich mit einem Buch, welches nicht 0815 ist wieder zu überzeugen. Das Cover ist schimmernd und wirklich eine Augenfreude, aber wie man so schön sagt außen hui, innen pfui. Aber man merkt schon, dass LYX sich wirklich nur um das Buch kümmert den man würde mit Werbung zu Save Me einfach überall zubombardiert komischerweise aber nicht zu den Titeln von amerikanischen Autoren.
Uncategorized

Winter, Liebe und ein Wiesel von Emma Wagner | Rezension

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Independently published (1. Dezember 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • Bewertung: 6 / 5 Diamanten
  • ISBN-13: 978-1973417637
Juli ist dreiundzwanzig, alleinerziehende Mutter und im Hinblick auf Männer nicht gerade mit Glück gesegnet. Auch mit ihrer chaotischen Familie hat sie mehr als genug Probleme am Hals.
Doch das sind momentan noch ihre geringsten Sorgen, denn das familieneigene Antiquariat läuft mehr als schlecht und es stapeln sich die unbezahlten Rechnungen auf ihrem Tisch.
Julis einzige Hoffnung: eine Beförderung in der Möbelfirma, in der sie arbeitet. Da ist es nicht unbedingt hilfreich, dass sie durch einen unglückseligen Zufall ihren Chef ins Krankenhaus bringt.
Zu allem Überfluss droht der Verlust des Hauses, in dem Juli mit ihrer fünfjährigen Tochter, ihrer chaotischen Mutter und der spleenigen Großtante lebt.
Das alles kurz vor Weihnachten.
Und dann rennt ihr auch noch ständig dieser mürrische Leo über den Weg …
Eine bezaubernde Geschichte über Zufälle, die keine sind, Liebe, die wirklich Liebe ist, und ein Wiesel, das … tut, was Wiesel eben so tun.
Die Geschichte handelt von der allein erziehenden Juliane, die wirklich kein Glück in der Liebe hat. Auch ihr Berufsleben könnte besser sein. Sie könnte ihr Haus verlieren. Das Antiquariat der Familie schreibt nur rote Zahlen und die Beförderung in der Möbelfirma kann sie sich abschminken, weil sie ihren Chef unabsichtlich ins Krankenhaus befördert hat. Doch ständig begegnet sie Leo. Und Weihnachten steht auch noch vor der Tür.  
Hier muss man sagen es ist eine Handlung wie sie realistischer nicht sein kann, denn sind wir mal ehrlich. An Weihnachten läuft nie alles perfekt. Doch ein Mann stellt ihre Welt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf. Ich mochte Julie von der ersten Seiten an, sie ist ein völlig normaler Mensch, den man einfach lieben muss. Trotz allem lässt sie sich nicht unterkriegen, das sieht man auch daran wie sie sich um ihre fünfjährige Tochter Leni kümmert. Mit jedem Fettnäpfchen, in das sie hineingeraten ist, wurde sie mir Juli immer sympathischer. 
 Zunächst wusste ich aber nicht was ich von Leo halten soll aber mit der Zeit wurde mir auch seine Unhöflichkeit sympathisch. 
Ein Wiesel das eine große Rolle spielt und hach einfach nur so goldig <3 Bisher kannte ich Wiesel als Motiv in einer Geschichte nur aus einer amerikanischen Kinderserie und bin einfach nur hin und weg.
Ihr müsst die Geschichte einfach lesen!
Hach ich liebe Emmas Schreibstil, die Geschichten von Emma Wagner sind jedes Mal eine Heimkehr für mich.Mit viel Humor und viel Gefühl. Eine gelungene Kombination mit dem unglaublichen flüssigen wunderschönen Schreibstil der Autorin. Zumal ich Heidelberg sehr gut kenne, es kommt wirklich eine schöne winterliche Stimmung beim Lesen auf und man bekommt wirklich selbst Lust auf einen Trip nach Heidelberg. Emma Wagner steigert sich mit jedem Mal wirklich und zeigt dass sie vielfältig sein kann
. Das Cover liebe ich, es ist einfach perfekt und verstrahlt direkt diese Stimmung, dass man die Geschichte mit einem Tässchen Glühwein am Kamin lesen muss. 
Rezensionen, Uncategorized

Forever Love – Ich sehe Liebe von Bettina Kiralay | Rezension

  • Taschenbuch: 280 Seiten
  • Verlag: Dead Soft Verlag; Auflage: 1 (10. Oktober 2017)
  • Bewertung: 5 / 5 Diamanten 3960891431
  • ISBN-13: 978-3960891437
Wenn Jonas nicht gerade fremde Menschen verkuppelt oder die Computerprobleme der Firma löst, für die er arbeitet, schreibt er Romane. Das neue Mitglied in seiner Autorengruppe geht ihm im ersten Moment gegen den Strich. Doch Jonas bemerkt rasch, wie viel er mit Gordon gemeinsam hat. Dass er sich zu dem Schotten hingezogen fühlt, bringt ihn jedoch völlig durcheinander. Jonas kann schließlich Liebe sehen und weiß, wen das Schicksal für Gordon vorgesehen hat. Außerdem ist Jonas nicht schwul. Weshalb also lässt er sich zu einem Kuss hinreißen? Und warum will er noch viel mehr von Gordon?
Ganz ehrlich, ich habe von „Forever Love“ nur eine nette 0815 Geschichte erwartet, aber was ich hier gelesen habe hat mich wirklich vom Sofa gefegt. Die Geschichte handelt von Jonas, der ein wahres Mutitalent ist, als IT-Spezialist hilft er vielen Menschen, er sucht für einsame Herzen einen Partner oder er schafft Meisterwerke mit den Worten. Allein der letzte Aspekte half mir mich in Jonas reinzuversetzen. Er ist Mitglied einer Gruppe für Autoren und fühlt sich zu Jonas hingezogen obwohl jemand anderes für ihn bestimmt ist. An einem besonderen Ort küssen sich die beiden schließlich. Dabei hat Jonas bisher noch kein Interesse an Männern gezeigt. Ich mochte Jonas direkt, den er zeigt wie schwer es ist, Autor zu sein, denn Leben kann man davon nicht. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jonas und auch von Gordon aus der Ich-Perspektive erzählt. So hat man einen guten Einblick, was in den beiden vorgeht. Bei Jonas merkt man klar, er ist verwirrt und weiß nicht was mit seinen Gefühlen los ist. Dieses Gefühlschaos war faszinierend, denn ich habe mich selbst in Jonas wiedererkannt. Es ist absolut realistisch dargestellt und nicht übertrieben wie in manch anderen Büchern des Genres. Sozusagen könnte die Geschichte auch gut zur Selbstfindung sein. Ich hatte das Buch wahnsinnig schnell durchgelesen und war gespannt ob Jonas endlich einsieht, dass es Liebe ist, was zwischen ihn und Gordon ist. Als Leser durchlebt man das Gefühlschaos hautnah, durch den großartigen emotionalen Stil von Bettina Kiraly will man nicht mehr aufhören zu lesen. Wie von einem Sog wird man hineingezogen. Der Nebenaspekt „Autorenleben“ ist wahnsinnig interessant und ich denke viele Leser scheinen da einige Sachen nicht zu wissen. Ein Teilthema ist auch die Frankfurter Buchmesse hust, hier habe ich es auch gelesen ^^. Es gibt durchaus mal ähm sehr heiße Szenen aber trotzdem stehen diese nicht all zu sehr im Vordergrund, denn dies ist nicht nur ein einfacher Gay Roman, dies ist eine großartige Geschichte. Eine Selbstfindung der besonderen Art, auch wenn man älter ist kann einem noch ein „Coming-Out“  bevorstehen. Und zwar, dass man sich selbst eingesteht, das man nicht (nur) auf Frauen steht. Bettina Kiralay erzählt das hier auf großartige Weise, manchmal konnte ich bei dem Gefühlschaos die ein oder andere Träne nicht verdrücken. Aber wie alles endet, müsst ihr einfach mal selbst lesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung 😀 Ich kann euch nur raten Jonas und Gordon kennenzulernen.
Uncategorized

Die Fabelmacht-Chroniken – Flammende Zeichen

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Arena (19. Juni 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401603396
  • ISBN-13: 978-3401603391
  • Preis: 18,00€
  • Bewertung: 7/5 Diamanten
  • Kaufempfehlung: JA!!!!!!!



(Lief bei mir in Dauerschleife beim Lesen 😀 ) 



Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht – und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin. 
Mila ist genervt von ihrer Mutter und haut ab zu ihrer besten Freunden nach Paris, doch auf dem Weg dorthin erlebt sie etwas Seltsames. Sie schreibt sehr gerne, doch als Mila Paris betritt vermischen sich Realität und Fiktion. Sie besitzt die Fabelmacht, die nur in Paris funktioniert. Mila spielt in Nicholas Geschichte eine große Rolle und er in ihrer. Doch die Geschichte von Nicolas ist alles andere als ein süßer Liebesroman. 
Auf dieses Buch habe ich schon so lange gewartet. Allein das Setting „Paris“ hat mich neugierig gemacht. Mila mochte ich von Anfang an, sie ist total natürlich und sympathisch und keinesfalls das naive Mädchen. Nach einem bestimmten Einsatz ihrer Fabelmacht mit dem sie Eric verändert (Das Buch lesen!) hat, konnte man sie nur lieben. Nicholas war zu Beginn sehr geheimnisvoll aber mit der Zeit lernt man ihn ins Herz, zu schließen. Eric war wie der Beschützer von Mila, was ich richtig goldig fand. Die Freundin von Mila, Isabelle,war einfach nur knuffig. Ihre aufgeweckte Art strömte durch das Buch. Man wurde nach wenigen Seiten direkt mit Spannung konfrontiert und Spannung beherrscht Kathrin Lange natürlich, danach ist das Buch ein Sog, aus dem man nicht mehr rauskommt. Die Geschichte der Fabelmacht macht sehr neugierig und Stück für Stück bekommt man als Leser alle Fragen beantwortet. Natürlich kommen auch Romantik und Spannung dabei nicht zu kurz.  Die Geschichte hat für jeden Geschmack etwas. 
Die Geschichte ist in 20 Kapitel unterteilt. Eine neutrale Erzählperspektive ist immer schwierig, doch verbunden mit dem flüssigen Schreibstil kann man das Buch in einem Rutsch lesen. Zum Ende sage ich jetzt mal nichts, außer das ich eine Packung Taschentücher brauchte. Während des Lesens macht man sich Gedanken über Autoren, Fiktion und Realität. Das Cover ist ein Traum für sich, genau die einzelnen Vektoren oberhalb der Kapitelanfänge. 
Ein großartiger Reihenauftakt! Mein neues Lieblingsbuch. Ich kann es jedem Empfehlen, der Geschichten über Bücher in Bücher sowie Paris mag oder generell eine leicht romantische spannende Geschichte. Einfach jeder soll es lesen! 
Ob das alles wirklich geschehen ist… darüber kann ich nur sagen. In einer anderen Welt gibt es Mila, Nicolas und Eric wirklich und die Autorin wird euch in diese Welt entführen.
Ihr glaubt mir nicht? Steffi war auch begeistert. Hier ist ihre Rezension 

Uncategorized

Lonely Lyrics (#bandstorys3)

#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3) von [Taus, Ina]

E-Book only 

  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 333 Seiten
  • Verlag: Impress (4. Mai 2017)
  • Preis: 3,99€
  • Reihe: Ja (Band 3, kann aber unabhängig gelesen werden)
  • Kaufempfehlung: Ja!!!!!!!

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…
Zuerst muss ich euch sagen, das Lonely Lyrics mein neues Lieblingsbuch, wie es dazu kommen konnte, werde ich euch hier berichten.
Luke ist bei den Frauen sehr beliebt, dies führte dazu das er etwas dummes gemacht hat. Um seinen Fehler zu vergessen, stürzt er sich in die dunkle Rockstarwelt, die aus Partys und Drogen besteht, irgendwann haben seine Freunde genug davon und sie raten ihm in eine Rehabilitationsklinik zu gehen, natürlich undercover. In dieser Klinik trifft er Vic der sein Leben verändert.
Dieses Buch ist einfach großartig geschrieben, denn Luke war schon in Band 1 und 2 wenn er mal kurz vorkam mein absoluter Favorit und so habe ich mich sehr gefreut, dass es einen Band nur über ihn gibt. Auch wenn er seine Macken hat, ist er sehr liebenswert und man kann sich in ihn reinversetzen, Die Entwicklung der Beziehung zwischen Luke und Vic ist einfach großartig. Aber Ina Taus ist eine wahres Monster, wenn es darum geht mit Gefühlen zu spielen und so ist dieses Buch eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, da wirklich so viel passiert und es nie langweilig wird. Man muss lachen , weinen und manchmal Luke eine knallen. Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgenommen wie dieses. Ich finde man muss dieses Buch in einem Rutsch lesen, denn der Schreibstil sowie die Story sind einfach genial <3 Es ist ein ganz besonderer Liebesroman mit großartigen Nebencharakteren und endlich der Auflösung wer Miss Mysterious ist, Man kann das Ende nicht vorhersehen, soviele Twists, einen Roman so zu schreiben kann auf dieser Ebene nur Ina Taus. Das Cover ist an sich sehr ansehlich und drückt Lukes Einsamkeit aus die er zu Beginn spürt, allerdings nun ja habe ich mir Luke jünger vom Aussehen vorgestellt, aber jeder kann ihn sich so vorstellen wie er will. 
Dieses Buch ist großartig und wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle